10. Aalener Kinderbuchwochen

Die Aalener Kinderbuchwochen stehen für ein attraktives Kinderkulturprogramm rund um die Themen Bücher, lesen und erleben. Seit 1992 ist die beliebte Veranstaltung im zweijährigen Rhythmus Höhepunkt für Kinder und Junggebliebene. Kein Wunder, dass an der erfolgreichen Konzeption seit 1992 nur wenig geändert werden musste.

Eine kleine (Zwischen-)Bilanz in Zahlen:

$(table:5:[Jahr][Besucher][Veranstaltungen][Sonstiges][Kooperationen][1992]{1.500}{ca. 35}{--}{VHS}[1994]{1.500}{ca. 35}{dünners, kopiertes Programmheft}{VHS}[1996]{3.913}{50}{großformatiges Programmheft}{VHS, Theater, Bücher Jahn}[1998]{3.237}{50}{--}{VHS, u.a. Theater, Omniples}[2000]{2.300}{40}{--}{VHS}[2002]{2.300}{40}{--}{VHS}[2004]{2.300}{40}{--}{VHS}[2006]{2.300}{40}{--}{VHS}[2008]{3.000}{52}{6 Austellungen, Promis lesen}{VHS})$

Im Jubiläumsjahr 2010 stehen folgende Veranstaltungen besonders im Mittelpunkt – verwiesen wird auf die jeweilige Seite im Programmheft:

Am Eröffnungstag, $(text:b:Mittwoch, 3. März)$, gibt es vormittags den Start der Reihe „Prominente lesen an den Schulen“ mit Oberbürgermeister Martin Gerlach um 10 Uhr an der Schillerschule. Weitere elf Prominente gestalten die Reihe mit $(text:i:(S. 5))$

Nachmittags eröffnet Gerlach mit dem Theaterstück „Neue Geschichten von Mama Muh“, gespielt von der Württembergischen Landesbühne Esslingen, im Torhaus die Kinderbuchwochen für die breite Öffentlichkeit. Das Stück wird auch zur Eröffnung in den drei Zweigstellen in Fachsenfeld, Wasseralfingen und Unterkochen gezeigt. Die Aufführungen sind ausverkauft. $(text:i:(S.6))$

Eine Programmänderung gibt es bei der Märchenveranstaltung am $(text:b:Freitag, 5. März)$ um 15 Uhr in der Aalener Kinderbibliothek. Leider kann Ute Hommel nicht auftreten. Für sie tritt die Märchenerzählerin Helga Schwarting auf, die ebenfalls Mitglied der Erzählgemeinschaft Ostalb „Märchenbrunnen“ ist. $(text:i:(S. 8))$

Am $(text:b:Samstag, 6. März)$ wird um 10.30 Uhr im 1. OG der Stadtbibliothek die UNICEF-Ausstellung „Wasser ist Leben“ mit Umrahmung von Schülern und Schülerinnen der Rombachschule und einer Einführung von Gerlinde Schäfer, der UNICEF-Vorsitzenden der Arbeitsgruppen Aalen/Schwäbisch Gmünd, eröffnet.$(text:i:(S. 4))$

An den Vormittagen finden für Schulklassen einige Veranstaltungen mit besonderem Charakter statt: Maja Nielsen, Sachbuchautorin und Schauspielerin, brachte Ihre Bücher zuerst als Abenteuer-Features im Hörbuchformat heraus und versteht es hervorragend, die Kinder mit ihren fesselnden Geschichten und Hörbeispielen in ihren Bann zu ziehen. $(text:i:(S. 7))$

Eva Weiss aus Hannover macht mit ihren zahlreichen Musikinstrumenten Geschichten lebendig, z.B. bei ihrem Wilhelm-Busch-Programm mit „Max und Moritz“, $(text:b:Montag, 8. März)$ und $(Dienstag, 9. März)$ jeweils um 10.30 Uhr, oder bei den „Bremer Stadtmusikanten“ $(Montag, 8. März)$ um 8.45 Uhr). $(text:i:(S. 9))$

Ein besonderes Glanzlicht dieser Jubiläumsveranstaltung ist die Doppellesung mit zwei herausragenden Persönlichkeiten der Kinderbuchszene.

Sabine Ludwig aus Berlin und Sabine Wilharm aus Hamburg stellen am $(text:b:Donnersag, 11. März)$ um 10.30 Uhr in der Kinderbibliothek im Torhaus ihr Buch „Ein Haufen Ärger“ gemeinsam mit einer speziell entwickelten Dramaturgie vor – eine liest, die andere zeichnet.

Eine zweite Doppellesung mit dem Buch „Fee und Ferkel“ findet am $(text:b:Freitag, 12. März)$ um 10.30 Uhr in der Stadtbücherei Wasseralfingen statt. $(text:i:(S. 11 + 12))$
© Stadt Aalen, 23.02.2010

Begegnung mit einer Kinderbuchillustratorin

Ein etablierter Schwerpunkt bei den Kinderbuchwochen ist die Begegnung mit einer Kinderbuchillustratorin, die in der Regel das Programmheft mit ihren Bildern bestückt und eine Ausstellung mit Originalbildern zeigt. In diesem Jahr ist dies Sabine Wilharm, deren „Handschrift“ einem breiten Publikum durch die Harry-Potter-Cover bekannt sein dürfte. $(text:i:(S. 3 + 12))$ Als besonderer Gast ist in diesem Jahr Anna Friedel aus Weimar mit ihrem Puppentheater „Silberfuchs“ und dem Stück „Das tapfere Schneiderlein“ eingeladen. Als ehemalige Kollegin aus der Bücherei Unterkochen ist sie im Umkreis dafür bekannt, dass sie mit ihren sorgfältig selbst hergestellten Puppen und der eigens komponierten Musik ganz hervorragende Stücke auf die Bühne bringt. Sie spielt im Aalener Torhaus am $(text:b:Donnerstag, 18. März)$ um 8.30 Uhr und 10.30 Uhr $(text:i:(S. 16, allerdings sind dort leider falsche Zeitangaben))$ sowie im Katholischen Gemeindehaus in Fachsenfeld am $(text:b:Freitag, 19. März)$ um 10 Uhr. $(text:b:Ansprechpartnerinnen in den jeweiligen Büchereien sind:)$ $(text:i:Wasseralfingen:)$ Elke Baumann, Telefon: 07361 9791-44 $(text:i:Unterkochen:)$ Eugenie Dambacher, Telefon: 07361 9088018 $(text:i:Fachsenfeld:)$ Heike Steinky, Telefon: 07366 2987 $(text:i:Aalen:)$ Margrit Baumann (Koordination, Planung), Telefon: 07361 52-2590

Downloads