133 Mehrfachblutspender von OB Thilo Rentschler geehrt

Blutspenden hilft Leben retten

Am Dienstagabend, 6. März 2018, wurden zahlreiche Blutspender im Aalener Rathaus geehrt. 133 Bürgerinnen und Bürger haben mindestens zehnmal Blut gespendet, darunter Bernd Fidler, der für 125 Blutspenden geehrt wurde. „Mit der Ehrung in dieser Feierstunde sollen Sie bescheinigt bekommen, dass unsere Gemeinschaft auf Menschen wie Sie dringend angewiesen ist. Unsere Ehrung soll dazu beitragen, dass noch mehr Mitbürgerinnen und Mitbürger ermuntert werden, Blut zu spenden. Nur so kann gewährleistet werden, dass die Blutbanken stets den stetig steigenden Bedarf decken können.

(© Stadt Aalen)

Einen gefährlichen Engpass bei der Versorgung mit Blutkonserven gilt es zu vermeiden“, sagte OB Thilo Rentschler bei der Feierstunde im Kleinen Sitzungssaal des Rathauses. Das Stadtoberhaupt würdigte dabei auch das Wirken vieler ehrenamtlicher sowie hauptamtlicher Mitarbeiter des Deutschen Roten Kreuzes (DRK). „Werben Sie in Ihrem Freundeskreis, bei Verwandten, Bekannten und in der Arbeit neue Blut-spender“, gab Rentschler den Geehrten mit auf den Weg.

DRK-Kreisverbandsvorsitzender Dr. Eberhard Schwerdtner appellierte an die Bevölkerung, dass die Bereitschaft zur Blutspende wachsen müsse. „Wir hoffen auf viele Erstspender, die  dann bei der Stange bleiben“, sagte er. Aufgrund der Influenza-Welle seien Sonder-Spende-Termine organisiert worden.

63 Personen haben mindestens zehnmal Blut gespendet, weitere 38 sogar über 25 Mal. 21 Bürgerinnen und Bürger wurden für 50 Blutspenden ausgezeichnet, sieben für 75-maliges Spenden. Weitere drei Personen haben über 100 Mal das kostbare Gut zur Verfügung gestellt.

© Stadt Aalen, 07.03.2018