2000 Blumen für die Freundschaft

Die Blumenschau in der italienischen Badestadt Cervia ist am vergangenen Wochenende eröffnet worden.

(© )
Oberbürgermeister Martin Gerlach und Günter Höschle in Vertretung von Landrat Klaus Pavel haben die gemeinsame Präsentation von Stadt und Landkreis offiziell an Bürgermeister Roberto Zoffoli übergeben. Bis zum Herbst sind die Blumenarrangements in der Stadt in der Provinz Ravenna an der Adria zu bewundern.

„Mit dem Motiv des Besucherbergwerks „Tiefer Stollen“ ist uns ein großer Wurf gelungen“, stellte Oberbürgermeister Martin Gerlach bei der Eröffnung der Veranstaltung „Blühender Mai in Cervia“ fest. Wie berichtet, hatte das Team um Stadtgärtner Josef Kolbert das Eingangsportal des Bergwerks nahezu in Originalgröße errichtet und mit 2 000 Blumen an prominenter Stelle im Herzen des Badeorts arrangiert. Zum 36. Mal findet das Blumenfestival heuer in Cervia statt. 50 Städte und Regionen aus Italien und Europa tragen mit ihren blühenden Kunstwerken dazu bei, den Ruf Cervias als Gartenstadt zu stärken. Aus Deutschland sind neben Aalen unter anderem Stuttgart, München und Erfurt dabei. 250 000 Blumen wurden in den vergangenen Wochen in den Grünanlagen gepflanzt.
© Stadt Aalen, 05.06.2008

Knüpfung von freundschaftlichen Beziehungen

Mit der Veranstaltung soll den Besuchern und Touristen nicht nur die blühende Adria gezeigt werden, es sollen auch freundschaftliche Beziehungen zwischen den teilnehmenden Städten geknüpft und gepflegt werden, sagte Bürgermeister Roberto Zoffoli in seiner Eröffnungsrede. Seit 1992 sind der Ostalbkreis und die Provinz Ravenna partnerschaftlich verbunden. Bereits zum 4. Mal präsentieren sich Kreis und Stadt gemeinsam in Cervia, die damit der Freundschaft zwischen den beiden Regionen und den bestehenden 8 Partnerschaften von Städten und Gemeinden des Kreises einen weiteren bunten Mosaikstein hinzufügen. Ob sich daraus eine partnerschaftliche Beziehung zwischen Aalen und Cervia entwickelt, bleibt abzuwarten. In jedem Fall will man zukünftig auf beiden Seiten projektbezogen zusammenarbeiten.