21. Internationales Fest in Aalen

Das Internationale Festival steigt in diesem Jahr zum 21. Mal vom Samstag 17. Juli bis Sonntag 18. Juli in der Aalener Innenstadt. Zahlreiche in- und ausländische Vereine haben sich zur Teilnahme angemeldet.

An ihren schön geschmückten Verkaufsständen werden sie wieder kulinarische Genüsse aus ihren Heimatländern anbieten.

Das Festival wird am Samstag, 17. Juli 2004 um 18 Uhr vom Ersten Bürgermeister Dr. Eberhard Schwerdtner auf der Bühne vor dem Rathaus eröffnet.

Parallel dazu wird auf den zwei Bühnen auf dem Marktplatz ein interessantes Kulturprogramm geboten werden. Neben internationalen Folkloregruppen aus Italien, Kroatien, Mazedonien, Slowenien, Spanien, Thailand, der Türkei und Vietnam wird am Samstagabend, ab 20 Uhr die japanischen Trommelgruppen Goga-wadeiko und Wako auf der Bühne vor dem Rathaus auftreten. In den vergangenen 30 Jahren wurde diese alte japanische Musikrichtung wieder neu entdeckt. Das Schlagen der Trommeln erfordert nicht nur Rhythmusgefühl sondern auch körperlichen Einsatz. Neben dem Einstudieren von Musikstücken wird körperliche Fitness, Disziplin und Konzentrationsfähigkeit trainiert.

Passend zum Auftritt der japanischen Trommelgruppen findet am Sonntag, 18 Juli morgens um 10 Uhr im Napoleonzimmer auf Stock Zwo im Alten Rathaus eine japanische Teezeremonie statt.

Am Sonntagnachmittag wird es auch einige Angebote für die kleinen Besucherinnen und Besucher des Festivals geben, zum Beispiel können sich Kinder am Stand der Arbeiterwohlfahrt schminken lassen, oder gegenüber unter den Arkaden des Kaufrings von Antonia Duende porträtieren lassen.

Von 14.30 Uhr bis 16.30 Uhr bietet das Museum am Markt rund um die Stadtkirche alte Kinderspiele zum Mitmachen an.

Insgesamt werden 28 Vereine beim Festival vertreten sein, davon sind drei zum ersten Mal mit dabei.

$(text:b:Auftakt zum Internationalen Festival mit Musik deutscher Sinti: T. Winterstein und Ensemble)$

Am Freitag 16. Juli um 20 Uhr gastiert Titi Winterstein und sein Ensemble im Aalener Rathausfoyer. Zum Auftakt des Internationalen Festivals präsentieren sie Musik deutscher Sinti der absoluten Spitzenklasse. Vom Swing - Jazz eines Django Reinhardt über traditionelle Zigeunermusik ungarischer und russischer Herkunft, den Swingvalse und Bossanova bis hin zu Liedern mit Texten in der Zigeunersprache reicht das Repertoire dieser Band. Stets bleibt viel Raum für Improvisation, für Individualität und eigene Kompositionen. Mit Titi Winterstein musizieren seine langjährigen Weggefährten Ziroli Winterstein, Holzmano Winterstein und Banjeli Lehmann.

Karten sind im Vorverkauf erhältlich beim Touristik-Service Aalen, Telefon: 07361 52-2359.
© Stadt Aalen, 09.07.2004