25. Internationales Festival Aalen

Buntes Treiben, mitreißende Musik, lachende Menschen, spielende Kinder und herrlich duftende Speisen aus aller Welt – farbenprächtige Gewänder und strahlender Sonnenschein!

(© )
Es ist Juli und das große Internationale Festival findet auf dem Aalener Marktplatz statt. Am $(text:b:Samstag 12. Juli 2008)$ eröffnet Bürgermeisterin Heim-Wenzler um 18 Uhr das Festival auf der Bühne vor dem Rathaus. Danach geht’s musikalisch richtig ab: Auf der Bühne vor dem Rathaus ist ab 20.30 Uhr die mehrfach preisgekrönte Band Äl Jawala zu hören und zu sehen.

Mit ihrer Kombination aus Balkan Soul und schiebenden Dance Beats bringen ÄL JAWALA die europäischen Clubs und Festivals von Frankreich bis ans Schwarze Meer zum Kochen. ÄL JAWALA erschaffen einen fesselnden und neuartigen urbanen Sound, der die Seele des Balkans in sich trägt.

Das untere Ende des Marktplatzes dominiert die polnische Band DIKANDA, die einen eigenwilligen Weltmusik-Mix spielen – eine vulkanähnliche Musik, die grenzenlose Energie, viel Gefühl und überschäumende Freude vermittelt.
© Stadt Aalen, 27.06.2008

Der Sonntag steht ganz im Zeichen der Folklore:

Die über 20 beteiligten Migrantenvereine aus Aalen haben sich mächtig ins Zeug gelegt und ihre eigenen Folkloreensembles trainieren oftmals ganzjährig für diese Auftritte. Auch für die Kleinen gibt es wieder ein tolles Mitmachangebot mit dem Zirkus Serrando aus Ulm, der Groß und Klein mit seinen Kunststücken erfreuen wird. Erstmals mit dabei beim Festival sind die Flüchtlinge aus der Gemeinschaftsunterkunft des Ostalbkreises in Aalen, sie wollen in der „Oase der Kulturen“ (Wendeplatte südlicher Stadtgraben) mit zahlreichen Aktionen wie Henna-Painting, Trommelmusik, Geschichten erzählen u.a.m. ihre jeweiligen Heimatländer vorstellen. Darüber hinaus gibt`s bei jedem Stand köstliche Speisen aus aller Welt zu kosten und zu genießen, die Vereine machen sich in jedem Jahr sehr viel Mühe bei der Vorbereitung. Die Rathaustiefgarage ist am Samstag und Sonntag geöffnet, der Westparkplatz und der südliche Stadtgraben sind ab Samstag, 12. Juli 2008 nicht mehr befahrbar. Nähere Informationen sind unter Telefon: 07361-52-1110 erhältlich.