32. Reichsstädter Tage

Zum 32. Mal werden vom 8. bis 10. September 2006 in der Aalener Innenstadt die Reichsstädter Tage gefeiert.

Das 25-jährige Bestehen der Städtepartnerschaft mit Christchurch und die Anwesenheit von Delegationen aus unseren Partnerstädten verleiht dem Stadtfest einen internationalen Charakter. Die Veranstalter erwarten am Festwochenende einen Besucheransturm aus der ganzen Region.

Mit der Einweihung des neuen Rathauses wurden vor 31 Jahren die 1. Reichsstädter Tage gefeiert. In den vergangenen drei Jahrzehnten ist das Stadtfest zu einer festen Größe im Veranstaltungskalender der Region geworden und bestimmt den Pulsschlag kommunaler Projekte. So wird in diesem Jahr am 8. September um 17.00 Uhr, die „Gesamtmaßnahme Verkehrsverlagerung Johann-Gottfried-Pahl-Straße einschließlich Geh- und Radwegeunterführung „Neue Welt“ eingeweiht.

$(text:b:Internationale Gäste)$

Seit fast drei Jahrzehnten ist es auch Tradition, dass ausländische Gäste das Stadtfest mitfeiern. Zum Partnerschaftsjubiläum kommen aus Christchurch Bürgermeister David Fox und Stadtdirektor Mike Turvey. Sie werden begleitet von 25 Mitgliedern des Round-Table-Clubs sowie Robin Thompkins vom Partnerschaftskomitee. Der Round-Table-Club führt traditionell am Stand beim Marktbrunnen seine Teddybärenverlosung zugunsten einer sozialen Einrichtung durch.

Vizebürgermeister Michel Lelandais sowie die Gemeinderäte Francois Boullot und Philipp Villeroy vertreten die französische Partnerstadt Saint Lô offiziell. In ihrer Begleitung befinden sich einige Vertreter des Partnerschaftskomitees, die vor dem Urweltmuseum ihren Stand mit normannischen Spezialitäten betreiben. Auch Pfarrer Père Jamelot und der Organist Francois Lemanissier werden der französichen Delegation angehören. Aus der türkischen Partnerstadt Antakya wird eine größere Delegation mit Oberbürgermeister Mehmet Yeloglu an der Spitze erwartet. Insgesamt werden sich rund 80 Gäste aus Frankreich, England und der Türkei am Festwochenende in der Stadt befinden.

$(text:b:Bieranstich)$

Die offizielle Eröffnung des Stadtfestes erfolgt mit dem Bieranstich am Samstagmorgen um 10 Uhr durch Oberbürgermeister Martin Gerlach, umrahmt durch die Jagdhornbläser. Bei dieser Gelegenheit werden die ausländischen Gäste öffentlich begrüßt.

$(text:b:Partnerschaftsfeier)$

Am Sonntag, 15 Uhr wird das 25-jährige Bestehen der Städtepartnerschaft zwischen Christchurch und Aalen auf dem Marktplatz offiziell gewürdigt. Die Feier wird vom Städtischen Orchester musikalisch gestaltet.

Der traditionelle ökumenische Gottesdienst findet am Sonntag um 10.30 Uhr auf dem Rathausvorplatz statt. Umrahmt wird der Gottesdienst von den Aalener Kirchenchören und dem Posaunenchor. Bei schlechtem Wetter wird der Gottesdienst in die Stadtkirche verlegt. Öffnungszeiten der Stadtkirche sind am Samstag von 14 bis 21 Uhr und am Sonntag von 11 bis 20 Uhr.

In der Salvatorkirche findet am Freitag, 18.00 Uhr ein Orgelkonzert mit dem Organisten Francois Lemanissier aus Saint Lô statt. Als Solist bei großen Kirchenkonzerten ist Francois Lemanissier weit über die Region um Saint Lô bekannt.

$(text:b:Ausstellung im Rathaus)$

In der Rathausgalerie wird die Ausstellung „VISION – Karikaturisten blicken in Deutschlands Zukunft“ gezeigt. Nach dem großen Erfolg der Karikaturenausstellung "Was ist sozial" der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft im letzten Sommer wird nun mit der Folgeausstellung "VISION" ein karikaturistischer Blick ins Deutschland im Jahr 2025 geworfen. Mehr oder weniger optimistisch werden unterschiedlichste Themen aufgegriffen, wie Alter, Arbeitslosigkeit, Umwelt oder Staatshaushalt.

Öffnungszeiten sind am Samstag, 9. und Sonntag, 10. September, von 10 bis 18 Uhr.

$(text:b:Musik- und Showprogramm)$

Für den musikalischen Rahmen der Reichsstädter Tage sorgen in diesem Jahr 23 Kapellen und Bands. Den Auftakt machen am Freitagabend von 20 bis 24 Uhr die Radio 7 Partynacht am Gmünder Torplatz, „ Escorial“ am Marktplatz und „Henry“ am Spritzenhausplatz.

Am Samstag veranstaltet ab 19 Uhr das „Haus der Jugend“ beim „Alten Schlachthof“, Friedrichstraße 8 sein traditionelles Open-Air-Konzert.

Am Samstag und Sonntag nehmen Musikvereine, Kapellen und Orchester aus Aalen und Umgebung auf den Musikpodien Platz und unterhalten die Stadtfestbesucher.

$(text:b:1. Reichsstädter Tage Autoschau)$

Im Südlichen Stadtgraben findet erstmals an den Reichsstädter Tagen eine Autoschau statt. Am Samstag, 9. September von 14 bis 18 Uhr und am Sonntag, 10. September von 11 bis 18 Uhr. Aktuelle Automodelle warten in diesen Zeiten darauf, von den Besuchern erkundet zu werden. Folgende Automarken werden präsentiert: Alfa Romeo – Autohaus D’Onofrio, Fiat – Auto Haussmann, Mercedes – Autohaus Widmann, Renault – Autohaus Merz. Die Stadtwerke Aalen werben mit Fahrzeugen für den alternativen Treibstoff Erdgas. Die Autoschau wird ergänzt durch Präsentationen der Firmen Kunstschmiede Bayer, Portas und Waldenmaier.

$(text:b:Attraktives Bühnenprogramm)$

Am Samstag und Sonntag zeigen 55 Vereine und Gruppen aus Aalen und Umgebung ihr attraktives Programm. Die mehrstündigen Vorführungen reichen von folkloristischen und modernen Tanzdarbietungen bis zu Akrobatik und Sportdemonstrationen.

$(text:b:Verkaufsoffener Sonntag)$

Auch die Aalener Geschäfte zeigen wieder, wie attraktiv der Aalener Einzelhandel ist und öffnen am Sonntag, 10. September von 13 bis 18 Uhr für ihre Kunden die Geschäfte.

Die Beratungsstelle für Menschen mit Sehbehinderungen „Augenblick“ im Südlichen Stadtgraben 13, bietet am Sonntag von 13 Uhr bis 18 Uhr beim Tag der offenen Tür Informationen über das komplette Angebot der Beratungsstelle. Zudem gibt es eine Hilfsmittelausstellung und eine Ausstellung der Frühförderstellen für Kinder mit Sehschädigung, Selbsterfahrungsmöglichkeiten, Aktionen für Kinder und vieles mehr.

Der St.-Johann-Friedhof wird am Sonntag von 9.45 Uhr bis 18 Uhr im Rahmen des Tags des offenen Denkmals zum Park der Geschichten.

Auch für die kleinen Besucher des Stadtfestes wird viel geboten. Der Vergnügungspark ist auf dem Kaufring-Parkplatz und in der Gmünder Straße sowie auf dem Storchenplatz aufgebaut.

Die Rettungsdienste richten für Notfälle an ihren Ständen Sanitätszelte ein. Sie dienen gleichzeitig als Sammelstelle für verlorengegangene Kinder.

160 Verkaufs- und Informationsstände werden schwäbische Spezialitäten und internationale Leckerbissen anbieten und somit für das leibliche Wohl der Festbesucher sorgen.

$(text:b:Jugendschutz - Suchtprävention )$

Dem Jugendschutz und der Suchtprävention gilt auch in diesem Jahr die Aufmerksamkeit der Polizei. Es gilt: “Kein Alkohol an Jugendliche unter 16“ und „Kein Branntwein an Jugendliche unter 18“. Die Polizei wird die Einhaltung dieser Vorschriften überwachen und Verstöße zur Anzeige bringen. Vor allem jüngeren Festbesuchern wird empfohlen, den Ausweis mit sich zu führen, da sie mit Kontrollen rechnen müssen.

$(text:b:Abschlussveranstaltung )$

Das diesjährige Stadtfest wird am Sonntag, 10. September um 21 Uhr auf dem Marktplatz mit einem Musikfeuerwerk am Rathaus abgeschlossen.

$(text:b:Reichsstädter - Tage - Buspass)$

Um die Parkprobleme so gering wie möglich zu halten, wird auch in diesem Jahr der Reichsstädter-Tage-Buspass als übertragbarer Fahrschein von Freitag ab 18 Uhr bis zum Betriebsschluss am Sonntagabend auf allen Strecken im Stadtgebiet Aalen angeboten. Der Fahrschein wird von der Stadt und dem Handels- und Gewerbeverein bezuschusst. Erwachsene bezahlen für die Fahrten 2,50 Euro, Kinder bis zu zehn Jahren können für 1,20 Euro beliebig oft den Bus benutzen.

$(text:b:Kostenloser Buspendelverkehr)$

Zusätzlich wird ein Bus-Pendel-Verkehr vom Berufsschulzentrum, vom Alfing-Parkplatz, von der Erlau, vom Festplatz Unterrombach und vom Parkhaus am Waldstadion in die Innenstadt angeboten. Die Busse verkehren alle 15 beziehungsweise 20 Minuten am Samstag von 14 bis 23.30 Uhr und am Sonntag von 11 Uhr bis 22 Uhr. Dank einer großzügigen Förderung durch die Firma MLP ist der Buspendelverkehr kostenlos.

$(text:b:Öffnungszeiten der Parkhäuser)$

Die Parkhäuser in der Innenstadt sind an den Festtagen wie folgt geöffnet: Freitag, 8. September bis 1 Uhr; Samstag, 9. September bis 2 Uhr und am Sonntag, 10. September bis 24 Uhr.

$(text:b:Bewachter Fahrradparkplatz)$

Ein bewachter Fahrradparkplatz des Allgemeinen Deutschen Fahrradclubs (ADFC) steht auch dieses Jahr wieder für die Gäste der Reichsstädter Tage offen. Der Fahrradparkplatz wird im Westlichen Stadtgraben auf dem Parkplatz der Kreissparkasse eingerichtet und ist am Samstag von 15 Uhr bis 23 Uhr und am Sonntag von 11 Uhr bis 21 Uhr geöffnet.

$(text:b:Nachtruhe eingeschränkt )$

Bei einem Fest dieser Größenordnung ist es während der Nachtstunden zwangsläufig etwas lauter. An den Hauptplätzen wird die Musik am Freitag um 24 Uhr, am Samstag um 23 Uhr und am Sonntag um 21 Uhr enden. Auch die Standbetreiber sind angewiesen, ihre Lautsprecher ab 24 Uhr auszuschalten. Trotzdem wird danach durch die Besucher in den Straßen und Gassen ein erhöhter Geräuschpegel herrschen. Auf die Abfallvermeidung wird beim Stadtfest großen Wert gelegt. Plastikgeschirr und –besteck sowie Plastikbecher sind während der Reichsstädter Tage verboten. Durch diese Maßnahme kann der Festmüll erheblich reduziert werden.

$(text:b:Festbüro)$

Die zentrale Anlaufstelle für die Festgäste ist der Touristik- Service Aalen, Marktplatz 2. Öffnungszeiten während der Reichsstädter Tage:

Samstag, 9. September: 9 bis 18 Uhr

Sonntag, 10. September: 10 bis 18 Uhr

Telefonisch erreichbar unter: 07361 52-2358 und 52-2359.
© Stadt Aalen, 17.08.2006

Downloads