500. Haushalt erfolgreich beraten - Stadtwerke überreichen effizientes Kühlgerät

Der kostenlose Stromspar-Check der Caritas Ost-Württemberg hilft einkommensschwachen Haushalten in Aalen, Geld zu sparen und damit ihre Haushaltkasse zu entlasten. Familie Khan spart seit kurzem sogar doppelt.

(© )
Sie wohnen in der Aalener Kernstadt und staunten nicht schlecht, als klar war, dass sie der Jubiläumshaushalt beim Stromspar-Check sind. Familie Khan hatten sich kürzlich zur kostenfreien Beratung angemeldet und war damit der 500. Haushalt, der das Beratungsprojekt in Aalen bislang in Anspruch genommen hat. Diese Gelegenheit ließ sich Stadtwerke-Chef Cord Müller nicht nehmen, Muhammed Khan persönlich zu gratulieren. Er hatte auch gleich das passende Geschenk dabei: "Mit diesem energieeffizienten Kühlgerät werden Sie langfristig Ihre Stromkosten senken können“, sagte Müller bei der Übergabe. Das fast 20-jährige Altgerät hat somit ausgedient. Da die Khans im Rahmen der Beratung bereits Energiesparprodukte im Wert von knapp 90 Euro überlassen bekommen hatten, wird bei den Khans nun doppelt gespart.

Durch den Einbau von Energiesparlampen spart der Haushalte ab sofort gut 80 Euro im Jahr. Die Stromsparberater der Caritas entdeckten zudem hohe Stand-by-Verbräuche am Fernseher sowie am Computer. Dank abschaltbarer Steckdosen kann die Familie Khan hier zusätzliche Einsparungen von 30 Euro jährlich erzielen. Auch das Thema Wassersparen war Gegenstand der Beratung, da der Verbrauch der 6-köpfigen Familie sehr hoch war. Durch den Einbau einer wassersparenden Duschbrause, konnten die Kosten v.a. für die Warmwasserbereitung gesenkt werden. „Es freut uns, dass wir durch das Projekt einkommensschwachen Haushalten zu finanziellen Entlastungen verhelfen können“, sagte Claudia Maas, Projektleiterin bei der Caritas. „Anspruch auf die kostenfreie Beratung haben Haushalte, die Arbeitslosengeld II, Sozialhilfe oder Wohngeld empfangen“, so Maas.

Auch den Zielen von „Aalen schafft Klima“ ist durch dieses Projekt geholfen. „Dieser Haushalt spart mit den durchgeführten Maßnahmen jährlich etwa 500 Kilogramm CO2 ein, was einer Autofahrt von knapp 3.500 Km entspricht“, weiß Helke Neuendorff, der als Klimaschutzmanager der Stadt einen engen Kontakt zur Caritas in den vergangenen Monaten aufgebaut hat.

Wer in Aalen lebt und den Stromspar-Check durchführen lassen möchte, wendet sich an die Caritas Ost-Württemberg unter Tel. 0 73 61 – 92 18 79 - 70 oder per E-Mail an $(link:m:stromspar-check-aalen@caritas-ost-wurttemberg.de|stromspar-check-aalen@caritas-ost-wuerttemberg.de)$
© Stadt Aalen, 27.03.2012

Hintergrund Stromspar-Check

Das vom Bundesumweltministerium geförderte Programm zielt darauf ab einkommensschwachen Haushalten Einsparmöglichkeiten beim Energieverbrauch aufzuzeigen. Menschen ohne Arbeit und Ehrenamtliche, die zu Stromsparhelfern qualifiziert wurden, führen die Checks vor Ort durch. Der Stromspar-Check ist eine gemeinsame Aktion des Deutschen Caritasverbandes e.V. und des Bundesverbandes der Energie- und Klimaschutzagenturen Deutschlands e.V. (eaD). Der Standort Aalen/ Ostalbkreis ist einer von bundesweit 80 und wird von der Caritas Ostwürttemberg betreut.