7 873 Euro für guten Zweck

Eine Spende in Höhe von 7 873,34 Euro zu Gunsten der Kinderkrebsstation des Olgahospitals Stuttgart überreichte Ewald Hirsch Oberbürgermeister Ulrich Pfeifle in seinem Dienstzimmer.

(© )
Die Spende stammt aus der Benefizveranstaltung „Weihnachtsgala“ vom 19. Dezember 2003, welche privat von Ewald Hirsch in der Aalener Stadthalle organisiert wurde.

6 000 Euro resultieren aus dem Überschuss der Weihnachtsgala und 1 873,34 Euro spendeten die Besucher im nachhinein der Veranstaltung. Den Scheck wird Oberbürgermeister Ulrich Pfeifle an den Leiter der Kinderkrebsstation Prof. Dr. Jörn Treuner weiterleiten, der gerne bei der Scheckübergabe anwesend gewesen wäre. Leider machten ihm die winterlichen Straßenverhältnisse einen Strich durch die Rechnung.

Mit dem Geld soll ein neues Diagnostikgerät sowie keimfreies Spielzeug für die Kinder angeschafft werden.

Oberbürgermeister Ulrich Pfeifle freute sich über den tollen Erlös. Er sprach Ewald Hirsch seinen Dank für die Organisation aus. Er dankte aber auch allen Mitwirkenden an diesem Abend, die sich in den Dienst der guten Sache stellten.

Auch Ewald Hirsch seinerseits bedankte sich bei allen 360 Mitwirkenden für das Mitwirken und die Begeisterung. Sein Dank, so der Organisator, gelte auch allen Sponsoren, welche die Weihnachtsgala unterstützten. Die Organisation habe viel Arbeit gemacht, die er aber gern getan habe, so Hirsch. Selbstkritisch räumte er ein, dass bei der Platzvergabe für die Ehrengäste ein Fehler unterlaufen sei, der aber beim nächsten Mal nicht mehr vorkomme. „Dafür möchte ich mich bei allen Ehrengästen entschuldigen.“

Stellvertretend für alle Mitwirkenden äußerte der 1. Vorsitzende des Liederkranzes Unterrombach, dass es eine tolle Veranstaltung gewesen sei. „Man habe sehr gern für diesen sozialen Zweck mitgemacht.“
© Stadt Aalen, 27.01.2004