7. Halloweenparty im Tiefen Stollen

Düstere Gestalten verwandeln am Halloweenabend (31. Oktober 2007) den Tiefen Stollen in ein Labyrinth voller Grusel und Schauer.

(© )
Mit „Born to be wild“ geht es auf der ersten Bühne zum „Highway to Hell“. In dieser rockigen Musikshow, in der Motorräder das Bühnenbild bestimmen, entsteigt nicht nur der Untote seiner Gruft, sondern er bringt gleich noch diese „Höllenmaschinen“ der Firma „Warm Up“ mit.

Daneben sind wie immer noch viele andere Gruselbegeisterte beteiligt, um den Besuchern auf dem Weg durch das Bergwerk die beliebte Mischung aus Show, Zauberei, Geisterbahn und Party zu bieten. So versetzt „Die weiße Frau vom Schloss“ mit ergreifendem Gesang die Zuhörer in die Welt der Geister. Frankenstein stellt sein Monster vor und ein „Zombie“ jongliert.

Die gruselige Party beginnt bereits auf dem Außengelände. Die „Krawallschachteln“ empfangen die Besucher musikalisch und auch nach dem Besuch der Unterwelt geht die Party im Zelt vor dem Bergwerk weiter.

Die Vorführungen werden laufend wiederholt. Deshalb bekommen auch die Besucher, die erst mit dem letzten Zug ins Bergwerk einfahren das volle Programm zu sehen.

Parkplätze stehen in ausreichender Zahl zur Verfügung. Der Außenbereich ist ab 16.30 Uhr bewirtet.
© Stadt Aalen, 10.10.2007
Termin: Mittwoch, 31. Oktober 2007, erste Einfahrt 17.30 Uhr, danach beginnt zirka alle 10 Minuten eine neue Tour. Letzte Einfahrt zirka 19.30 Uhr. Preis der Angst: Grosse Geister: 6 Euro, Kleine Geister: 4,50 Euro, es gilt der Familienpass der Stadt Aalen Kartenvorverkauf: Besucherbergwerk "Tiefer Stollen" an der Kasse Info: Telefon: 07361 970249 $(link:e:http://www.bergwerk-aalen.de|www.bergwerk-aalen.de|_blank)$