„Aalen barrierefrei“ – Neuer Wegweiser für behinderte Menschen

„Aalen barrierefrei“- so heißt der neu erstellte Wegweiser, der die Stadt Aalen für behinderte Menschen besser erschließen soll. Ingrid Gottstein von der Agendagruppe „Aalen barrierefrei“ überreichte das über 70 Seiten starke Druckwerk, das sich sowohl an Behinderte in Aalen und der Region als auch an Gäste und Touristen wendet, am Mittwochabend an Oberbürgermeister Martin Gerlach.

(© )
„Menschen mit Behinderungen sind keine homogene Gruppe, weshalb die Broschüre die Anforderungen von Gehbehinderten genauso wie die von Sehbehinderten und Gehörlosen berücksichtigt“ erläuterte Gottstein den inhaltlichen Ansatz. Der lesefreundlich gedruckte Wegweiser behandelt behindertenrelevante Informationen nach den Themen Tourismus und Gastronomie, öffentliche Einrichtungen, wichtige Geschäfte und Dienstleistungen, Gesundheit, Mobilität und Kommunikation.

In nur vier Monaten wurde die Broschüre in einer Zusammenarbeit von Agendagruppe, dem Touristik-Service Aalen und vor allem mit der Unterstützung der Aalener Fachhochschule auf die Beine gestellt. Sechs Studentinnen und Studenten unter der Federführung von Prof. Dr. Ulrich Holzbaur erfassten mit selbst entwickelten Checklisten und dem Meterstab Dutzende von Einrichtungen.

„Ich danke Ihnen für die viele geleistete Arbeit und ich freue mich, dass mit der Broschüre „Aalen barrierefrei“ für behinderte Menschen der Zugang zu unserer Stadt weiter erleichtert wird“ richtete Oberbürgermeister Martin Gerlach seinen Dank an die Anwesenden.

Der Wegweiser ist ab sofort kostenlos beim Touristik-Service Aalen erhältlich.
© Stadt Aalen, 09.03.2006