Aalen gefällt auf Facebook

Die Stadtverwaltung Aalen ist seit April mit einer eigenen Seite im sozialen Netzwerk Facebook aktiv. Bürgerinnen und Bürger, Touristen, Freunde der Stadt und alle Interessierten können sich darauf global mit der Stadt vernetzen und Nachrichten erhalten sowie darüber diskutieren.

(© )
„Immer mehr Menschen tummeln sich in sozialen Netzwerken. Dies beeinflusst die Art der Informationsbeschaffung der Internetnutzer und bewirkt eine große Erwartungshaltung an eine schnelle Informationsversorgung. Die Stadt Aalen möchte diesem Anspruch gerne gerecht werden und sich als attraktive Stadt positionieren. Daher haben wir zur Information von Bürgern und Touristen, aber auch zur Kommunikation eine Seite im größten sozialen Netzwerk Facebook eingerichtet“ wirbt Oberbürgermeister Martin Gerlach für den neuen städtischen Kommunikationskanal.

Durch die zunehmende Verbreitung des mobilen Internets und Facebook-Anwendungen direkt auf dem Handy können die Nutzer stets erreicht werden. Vor allem die jüngere Bevölkerung wird über die sozialen Netzwerke als zusätzliche Zielgruppe erschlossen und über das Geschehen in ihrer Stadt informiert.

Die Stadt Aalen verlinkt auf ihrer Facebook-Seite auf aktuelle Inhalte der städtischen Internetseite, gibt aber auch wertvolle Veranstaltungstipps oder stellt ihren „Followern“ exklusive Inhalte und Hintergrund-Infos bereit. Dies können Berichte, Fotos, Publikationen oder Videos sein. Spezielle Facebook-Anwendungen, z.B. zum Versenden aktueller Fotos oder Grußkarten befinden sich in der Vorbereitung.
© Stadt Aalen, 21.06.2011
Das Stadtoberhaupt betont, dass auf diese Weise im Gegensatz zur klassischen Internetpräsenz nicht nur informiert werde. Die Nutzer könnten direkt eine Rückmeldung auf die Mitteilungen geben. Auf diese Weise würden auch Tendenzen zu aktuellen Themen in der Bevölkerung erkannt. „Wir versprechen uns mehr Diskussion über das Stadtgeschehen unter den Bürgerinnen und Bürgern, aber auch einen direkteren Kontakt der Stadtverwaltung mit den Nutzern. Wir freuen uns stets auf Kommentare, Anregungen und Verbesserungsvorschläge.“ Die Facebook-Seite zählt zur Zeit rund 400 Fans. Laut der Facebook-Statistik sind davon 55 Prozent männlich und 45 Prozent weiblich. Die Auswertung bestätigt, dass vor allem die jüngere Bevölkerung erreicht wird. Oberbürgermeister Gerlach betont, dass es sich lohne, dabei zu sein. „Denn die Stadt bietet über diesen Kanal immer wieder Überraschungen. Seien Sie gespannt und werden Sie ein Teil unseres Netzwerks. Drücken Sie einfach auf „Gefällt mir“.