Aalen glänzt im Städtewettkampf

Die Aalener Sportler haben sich beim Auftakt des Sommerspiels der SWR-Landesschau prächtig geschlagen.

(© )
Im Wettbewerb mit Tübingen, Balingen, Heilbronn und Bad Mergentheim waren im Tübinger Freibad die ersten vier Aufgaben zu bewältigen. Drei Medaillen gingen nach Aalen. Erfolgreichster Sportler war der Chef de Equipe persönlich. Oberbürgermeister Martin Gerlach sahnte beim Prominentenwettkampf richtig ab. Zuerst holte er Gold über 100 Meter Freistil in 1:37 Minuten und lieferte sich dabei mit viel Kämpferherz ein Fotofinish mit Tübingens grünem Oberbürgermeister Boris Palmer. Beim Sprung vom Ein-Meter-Brett lag dann Palmer – auch dank der lautstarken Unterstützung „seiner“ Freibadbesucher – vorn.

Im Sprungbecken machte Gerlach ebenfalls eine gute Figur, hatte aber Abwertungen bei der Ausstrahlung. Olympiasieger Dieter Baumann, der den Wettkampf moderierte, peitschte das Publikum vor dem alles entscheidenden Stechen nochmals an, letztlich musste sich Gerlach aber seinem Balinger Kollegen Helmut Reitemann im Kampf um Silber beugen.

Für die erste Aalener Medaille hatte am frühen Nachmittag die elfjährige Zoe König gesorgt. Beim Kindertriathlon (100 Meter Schwimmen, drei Kilometer Rad, 700 Meter Lauf) musste sie sich nur einem deutlich älteren Jungen beugen und wurde Zweite. Fürs Team Aalen reichte es knapp nicht zu Edelmetall. Die Schwestern Muriel, Prisca und Zoe König waren das mit Abstand jüngste Team am Start und wurden Vierte.
© Stadt Aalen, 11.08.2008
Team Aalen in Tübingen mit Prisca, Muriel und Zoe König und OB Gerlach (von links)

Ausstrahlung in der SWR-Landesschau

Im Medaillenspiegel führt Aalen gemeinsam mit Tübingen und Heilbronn die Wertung an. Heute Abend, Montag 11. August um 18.45 Uhr überträgt die SWR-Landesschau den ersten Teil des Wettbewerbs aus Tübingen. Der Städtewettkampf wird morgen in Heilbronn fortgesetzt. Am Sonntag gastiert er in Aalen. $(text:b:$1(text:i:Bericht und Fotos: Ansgar König)1$)$