Aalener Jugendorchester im Austausch mit Portugal

Im Rahmen der Begegnung zweier Jugendorchester präsentiert sich das Jugendsinfonieorchester aus dem portugiesischen Santa Maria de Feira am Aschermittwoch, 25. Februar 2009 mit einem Konzert in der Aalener Stadthalle. Geleitet wird das Orchester von Paulo Martins.

Mit der Abertura Sinfónica Nr. 3 von Joly Braga Santos wird das Konzert eröffnet. Eine Musik, die durch ihre Spontanität das Publikum sofort gewinnt und in ihren Bann zieht.

Die folgende “Sinfonia para 1 Homem Bom“ von António Vitorino de Almeida widmet sich dem Andenken eines großen unvergessenen Freund namens Luis Pio. Sie schildert dessen pianistische Passion vom Jazz über den brasilianischen Bossa Nova bis hin zur symphonischen Musik.

Als drittes Werk erklingt die 1. Suite Alentejana, ein Beispiel portugiesischer Folklore, geschrieben von Luis de Freitas Branco, einem der bedeutendsten Vertreter portugusischer Musik.

Das renommierte portugiesische Jugendsinfonieorchester setzt sich aus begabten Schülern der Musikschulen und Studenten des Konservatoriums und der Musikakademien aus der Region um Santa Maria da Feira zusammen. Namhafte Dirigenten haben diesen Klangkörper bisher schon geleitet. International trat das Orchester u.a. in Italien, Bulgarien und Spanien auf und ist Preisträger diverser Wettbewerbe.

Im kommenden Mai wird dann die Jugendkapelle der Stadt Aalen auf einer Konzertreise durch Portugal den Kontakt in Santa Maria da Feira vertiefen.
© Stadt Aalen, 19.02.2009