Aalener Lokale Agenda 21

Die Aalener Agendagruppe Fledermausschutz weist auf diese Aktion der Stiftung Naturschutzfonds Baden-Württemberg hin, die Personen und Institutionen auszeichnet, die sich für den Fledermausschutz einsetzen.

Bürgerinnen und Bürger, Verbände und Vereine, Firmen sowie private oder öffentliche Institutionen können sich um eine Auszeichnung bewerben, wenn sie in oder an einem ihrer Gebäude ein Quartier haben, das regelmäßig von Fledermäusen genutzt wird. Die Auszeichnung beinhaltet eine Urkunde und eine Plakette, die am entsprechenden Gebäude angebracht werden kann. Mit der Plakette wird gezeigt: „Wir bieten Fledermäusen Wohnraum!“. Die Aktion wird in Zusammenarbeit mit der Arbeitsgemeinschaft Fledermausschutz, dem BUND Landesverband, dem Landesnaturschutzverband, dem NABU Landesverband und der Naturschutzverwaltung Baden-Württemberg umgesetzt. Informationsflyer sowie Bewerbungsbogen können im Internet unter www.aalen.de heruntergeladen werden.

Wenn Sie Fragen rund um Fledermäuse, schnellstmögliche Hilfe und sachkundige Pflege von verletzten Fledermäusen sowie Beratung zu geplanten oder laufenden Baumaßnahmen haben, wenden Sie sich bitte an den $(text:b:Fledermausnotruf)$, Wolfgang Schmid, Telefon: 07361 33824.
© Stadt Aalen, 17.04.2012