Aalener Tag auf der Landesgartenschau am 29. Juli

Mit einem bunten, facettenreichen und musikalisch überaus interessanten Programm präsentiert sich die Stadt Aalen am kommenden Samstag, 29. Juli 2006 ab 12.30 Uhr auf der Landesgartenschau in Heidenheim unter dem Motto: „Auf gute Nachbarschaft in einer blühenden Region“.

(© )
Annähernd 300 Akteure aus Vereinen und anderen Organisationen gestalten das bis zirka 18 Uhr dauernde Programm auf der Showbühne, das von SWR 4 Schwabenradio-Redakteur Raymond Contrael moderiert wird.

Oberbürgermeister Martin Gerlach und sein Kollege aus Heidenheim, Bernhard Ilg, werden die Gäste am Samstag um 12.30 Uhr begrüßen. Eingerahmt ist die Begrüßungszeremonie in ein buntes Programm der TSG Hofherrnweiler, die sowohl Funky Dance als auch Sister Act auf die Bühne bringen. Die Bigband der Musikschule Aalen unter der Leitung von Robert Wahl wird um 13.30 Uhr das Publikum musikalisch mit auf die Reise nach Aalen nehmen. „Zurück in die Vergangenheit“, heißt es dann um 13.40 Uhr, wenn das am UNESCO-Welterbe liegende Limesmuseum seine „Römische Modenschau“ präsentiert. Die Bigband stimmt anschließend auf die um 14.30 Uhr vorgeführten Volkstänze des Heimat- und Trachtenvereins ein.

Auch für die junge Generation wird in Heidenheim einiges geboten. So wird zum Beispiel um 14.45 Uhr die Breakdance Gruppe Aalen unter der Leitung von Norman Schmitz ihr Können bei „Enemy Style“ vorführen und von 16 bis 18 Uhr präsentieren die Skateboard Freunde Aalen an der Skateanlage ihr Können. Dass Aalen neben dem Limesmuseum oder Schloss Fachsenfeld auch vieles anders zu bieten hat, können die Besucher um 15.15 Uhr erfahren, wenn sich das Besucherbergwerk „Tiefer Stollen“ vorstellt. Mit dem Hundesportverein Aalen geht es um 15.30 Uhr weiter. Sie lassen ihre Vierbeiner auf der Bühne tanzen. Anschließend unterhält nochmals und abschließend die Bigband der Musikschule Aalen alle Gäste. Um 16.15 Uhr geht es sportlich auf der Showbühne weiter. Die Sportakrobaten aus Dewangen zeigen Hebeübungen, Pyramiden und fast nicht denkbare Bewegungen des menschlichen Körpers. Graziös geht es um 16.45 Uhr weiter. Die Ballettschule Kähler lädt die Gäste zum Blumenfest in Genzano mit vielen Kinder und Jugendlichen ein. Den Abschluss auf der Showbühne gestaltet musikalisch das Collegium musicum um 17.15 Uhr mit „Eine kleine Lachmusik“ von Wolfgang Schröder.
© Stadt Aalen, 26.07.2006
Vor der Showbühne auf der Brenzarena gibt es zwei Mitmachaktionen. Zum einen lädt die Geologengruppe Ostalb zum Präparieren von Fossilien ein. Zum anderen kann man bei Alfred Neukamm, Modelleur, SHW Aalen, in historische Modelle Kunstharz gießen. Der Touristik-Service Aalen ist an diesem Tag mit einem Informationsstand in Heidenheim vertreten und weißt auf die touristischen Höhepunkte wie zum Beispiel das Besucherbergwerk, die Hundertwasserausstellung auf Schloss Fachsenfeld, den Kocher-Jagst-Radweg oder auch das Limesmuseum hin. Oberbürgermeister Gerlach lädt alle Aalener ein, am kommenden Samstag, nach Heidenheim zu fahren und die Landesgartenschau in der Nachbarstadt zu besuchen.