Adventskonzert des Aalener Sinfonieorchesters

Am Sonntag, 12. Dezember 2004 um 17 Uhr veranstaltet das Aalener Sinfonieorchester sein diesjähriges Adventskonzert im Foyer des Aalener Rathauses. Auf dem Programm stehen zur Jahreszeit passende Werke aus verschiedenen Epochen.

(© )
Das Konzert beginnt mit drei Intraden zu "Nun komm der Heiden Heiland" von Michael Altenburg aus dem 17. Jahrhundert gefolgt von dem bekannten Oboenkonzert d-Moll von Alessandro Marcello, einem Zeitgenossen von J. S. Bach. Komponisten des 19. und 20. Jahrhunderts sind vertreten mit der Romanze für Streichorchester von Sergej Rachmaninow und einer freien Orchesterbearbeitung alter Weisen und Tänze für Laute von Ottorino Respighi. Den Abschluss bildet das Doppelkonzert d-Moll für Oboe, Violine und Streichorchester von Johann Sebastian Bach. Solisten sind die Konzertmeisterin des Aalener Sinfonieorchesters, Adelheid Kolberg, und der junge Aalener Oboist Thomas Pappas (Bild). Das Konzert steht unter der Leitung von Stephan Kühling.

Thomas Pappas, Abiturient am Theodor-Heuss-Gymnasium im Jahre 1999, hatte von 1988 bis 1999 Oboenunterricht bei Herrn Kim an der Städtischen Musikschule Aalen. Danach studierte er Oboe am Grace College, Wiona Lake, USA, bis zum Abschluss als Bachelor im Jahre 2002. Zur Zeit studiert er Oboe an der University of North Carolina in Greensboro, wo er im kommenden Jahr seinen Abschluss (Masters) macht.

Der Eintritt ist frei. Zur Deckung der Kosten wird um Spenden gebeten.
© Stadt Aalen, 30.11.2004