Agenda stößt zum Denken an

Unter dem Titel „Denkanstöße“ hat die Agendagruppe „Eine Welt“ am Sonntag, 3. März 2013, zu einer Matinee eingeladen. Im kleinen Sitzungssaal des Aalener Rathauses präsentierten sich die einzelnen Gruppen und ließen anschließend zahlreiche Luftballons in Form von Weltkugeln in den Himmel steigen.

(© )
„Es ist für die Stadt Aalen von großer Bedeutung, dass Sie als Agenda-Gruppen ihre Kräfte für gemeinsame Ziele bündeln und die Bevölkerung für das Thema Armut sensibilisieren,“ lobte Oberbürgermeister Martin Gerlach das Engagement der Agendagruppe bei seiner Eröffnungsrede.

Seit über 20 Jahren erhalten die in Aalen vertretenen Entwicklungshilfeprojekte regelmäßig die finanzielle Unterstützung der Stadt. Hierfür bedankte sich die Sprecherin der Agenda Petra Pachner und lobte die vorbildliche Zusammenarbeit. Die Präsentation der einzelnen Hilfs-Projekte veranschaulichte den Besuchern, wie global die Arbeit der Agendagruppen aufgestellt ist.

Um diese weltweite Hilfeleistung symbolisch darzustellen, ließen die Teilnehmer Weltkugel-Luftballons in den sonnigen Frühlingshimmel aufsteigen. Begleitet wurde diese Aktion von den afrikanischen Trommelklängen der Gruppe UNA MAS.
© Stadt Aalen, 04.03.2013