Aktion zum internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen

Frei Leben - ohne Gewalt

Mit blauen Fahnen wird alljährlich am $(text:b:25. November)$ vor dem Aalener Rathaus auf den internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen aufmerksam gemacht.

Am $(text:b:Montag, 26. November)$ findet deshalb in Kooperation zwischen der Aalener Frauenbeauftragten, Uta-Maria Steybe und der VHS Aalen um 19 Uhr eine Buchbesprechung im Paul-Ulmschneider-Saal im Torhaus statt.

Monika Gerstendörfer - eine der 1000 Friedensfrauen , die im März diesen Jahres im Rathaus Aalen zu sehen waren - , behandelt in ihrem Buch „Der verlorene Kampf um die Wörter“ die öffentliche Wahrnehmung von sexualisierter Gewalt an Frauen und Kindern. Sie enttarnt unseren vereinfachenden und bagatellisierenden Sprachgebrauch im Umgang mit dem Thema Gewalt und zeigt auf, wie automatisch wir es sprachlich umgehen, klar und eindeutig Stellung zu beziehen und auszudrücken, was Täter wirklich tun, was Opfern real geschieht und worin die Tat als solche besteht.

Die Aktion ist Teil der deutschlandweiten Kampagne, mit der die Frauenrechtsorganisation „terre des femmes“ mit Tausenden von Fahnen vor bundesdeutschen Rathäusern und Landratsämtern auf den Gedenktag gegen Gewalt hinweist, der seit 1981 offiziell begangen wird.
© Stadt Aalen, 23.11.2007