Aktuelle Nachrichten aus der Lokalen Agenda 21 in Aalen

Regionaler Agenda-Tag im Landratsamt

Gemeinsam mit den Städten Aalen und Schwäbisch Gmünd sowie dem Agenda-Büro der Landesanstalt für Umweltschutz Baden-Württemberg veranstaltet der Ostalbkreis am $(text:b:Freitag, 10. Dezember 2004)$ ab 14 Uhr einen regionalen Agenda-Tag im Aalener Landratsamt. Im Vordergrund der Veranstaltung stehen Erfahrungsaustausch und regionale Vernetzung der Aktiven in der Lokalen Agenda 21 und anderen Initiativen. Der Agenda-Tag soll Gelegenheit geben, Erfahrungen und Projekte auszutauschen, voneinander zu lernen und künftig regional enger zusammen zu arbeiten.

Nach einer Begrüßung der Teilnehmerinnen und Teilnehmer durch Landrat Klaus Pavel wird anschließend Prof. Dr. Ulrich Holzbaur über Entwicklung und Struktur der Lokalen Agenda 21 der Stadt Aalen berichten. Wolf Noack vom Arbeitskreis Heimisches Holz aus Schwäbisch Gmünd wird das Projekt Ostalb-Holz vorstellen. Über das Energieberatungszentrum in Böbingen a. d. R. „EnergiekompetenzPlus“ wird der Mögglinger Architekt Willi Kruppa referieren. Erfahrungen aus dem benachbarten Hohenlohe wird der ehrenamtliche Geschäftsführer des Modells Hohenlohe e. V. mit einem Bericht über das dortige Modellvorhaben Energietisch der Wirtschaft beisteuern. Das Agenda-Büro des Landes informiert über aktuelle landesweite Aktivitäten. Ab 16 Uhr werden sechs moderierte Workshops zu den Themen Agenda Lust und Frust, Agenda und Wirtschaft, Klimaschutz und Energie, Stadtentwicklung und Verkehr, Gesundheit und Soziales sowie Umwelt- und Naturschutz angeboten. Die Veranstaltung endet mit der Präsentation der Ergebnisse aus den Workshops etwa gegen 18.30 Uhr. Alle Interessierten Bürgerinnen und Bürger sind zur Teilnahme am herzlich eingeladen.

$(text:b:Tauschring Aalen trifft sich)$
Die Agendagruppe Tauschring Aalen trifft sich am $(text:b:Mittwoch, 15. Dezember 2004)$ um 19.30 Uhr im DRK-Altenhilfezentrum „Wiesengrund“ in der Heinrich-Rieger-Straße 14. Das Treffen dient dem gegenseitigen Kennen lernen, dem Austausch neuer Angebote und Gesuche sowie der laufenden Organisation und Koordination des Tauschrings. Alle Mitglieder des Tauschrings und interessierte Mitbürger sind herzlich eingeladen!

Weitere Informationen zum Tauschring Aalen gibt es bei Karla Sebera Telefon: 07361 350-546 oder im Internet: http://www.tauschring-aa.de

$(text:b:Skagerrak )$
Das Agendaprojekt „Klappe, die 1.“ zeigt am $(text:b:Donnerstag, 9. Dezember 2004 und Dienstag, 14. Dezember 2004)$ um 20.30 Uhr sowie am $(text:b:Sonntag, 12. Dezember 2004 und Montag, 13. Dezember 2004)$ um 18 Uhr im Filmpalast Aalen den Film: "Skagerrak", Drama/Kömödie, GB/DK 2003, 104 Minuten. Regie: Sören Kragh-Jacobsen.

Eine Komödie, die als Sozialdrama beginnt, zur Tragödie wird und als Märchen endet - Regisseur Søren Kragh-Jacobsen nennt das "Magischen Realismus". Doch bevor man der Magie von "Skagerrak" erliegt, muss man erst einmal die triste Realität seiner Heldinnen verdauen: Das Leben von Marie und Sofie besteht aus Gelegenheitsjobs, Alkoholexzessen und schnellem Sex. Als sie auch noch um sämtliche Ersparnisse gebracht werden, lässt sich Marie als Leihmutter engagieren. Nach einem tragischen Unfall steht die Schwangere jedoch alleine da und flieht vor ihren "Auftraggebern" ins "Skagerrak" - eine Autowerkstatt in Glasgow, die von drei schrägen Vögeln betrieben wird.

Wie einst Schneewittchen bei den sieben Zwergen findet Marie bei den drei Mechanikern Unterschlupf. Dort beginnt ein skurriler, komischer und zärtlicher Kampf um das ungeborene Leben. Und was dann passiert, grenzt an ein Wunder.. Von allen Dogma-Regeln befreit und um viel britischen Humor bereichert, ist diese dänisch-schottische Co-Produktion einer jener kleinen Filme, deren Zauber noch lange nachwirkt.

$(text:b:Weitere Informationen:)$
Filmpalast Aalen, Telefon: 07361 955512 oder im Internet: www.kulturkueche-online.de.
© Stadt Aalen, 08.12.2004