Aktuelle Nachrichten aus der Lokalen Agenda 21 in Aalen

Das Agendaprojekt „Klappe, die 1.“ zeigt am Donnerstag, 24. Juni 2004 und am Dienstag, 29. Juni 2004 um 20.30 Uhr sowie am Sonntag, 27. Juni 2004 und Montag, 28. Juni 2004 um 18 Uhr im Filmpalast Aalen den Film: Eher geht ein Kamel durchs Nadelöhr (Drama, Frankreich/Italien 2003 Regie: Valeria Bruni Tedeschi, 110 Minunten).

Paris, einige Tage im Juni. Die Enddreißigerin Federica ist plötzlich vor existentielle Fragen gestellt wie „Wer bin ich?“, „Was will ich im Leben?“, „Was bedeuten mir meine Nächsten?“

In ihrem Regiedebüt „Eher geht ein Kamel durchs Nadelöhr...“ lässt uns die aus Italien stammende Schauspielerin Valeria Bruni Tedeschi an einer Selbstfindung teilhaben, die untypisch und zugleich typisch ist für unsere Epoche. In ihrem Film, dessen Parallelen zum tatsächlichen Leben von Valeria unübersehbar sind, zeichnet sie ein Portrait von Federica, einer Tochter aus reichem Hause. Federica hat bislang als ewige Jugendliche gelebt, frei von Verpflichtungen, ohne sich definitiv einzulassen. Doch nun hat sie ein Problem, denn der immense Reichtum ihrer Familie lässt tiefe Schuldgefühle in ihr entstehen. Geplagt von innerer Unruhe und Unzufriedenheit sucht Federica einen Priester auf, erhofft sich bei ihm Rat. Der zitiert aus der Bibel: „Eher geht ein Kamel durchs Nadelöhr als dass ein Reicher ins Reich Gottes gelangt...“

Weitere Informationen: Filmpalast Aalen. Telefon: 07361 955512 oder im Internet: www.kulturkueche-online.de
© Stadt Aalen, 23.06.2004