Aktuelle Nachrichten aus der Lokalen Agenda 21 in Aalen

Am Sonntag, 16. Mai 2004 findet von 13 bis 16.30 Uhr im Energieberatungszentrum „Die Dorfmühle“ in Unterkochen ein Architektur-Café statt.

Folgendes Programm ist geplant:

13.15 Uhr Begrüßung.
Klaus Grimbacher, Ortsverbandsvorsitzender der CDU Unterkochen, Dipl.-Ing. Architektin Ksenija Kreutz-Schiele, Vorsitzende der Architektenkammergruppe Ostalbkreis.

13:30 Uhr Vortrag "Partner am Bau. Unterschiedliche Konstellationen mit Architekten und Planern" und "Regionales Bauen. Architektur und wirtschaftliche Folgen." Referentin: Dipl.-Ing. Architektin Ksenija Kreutz-Schiele, Sachverständige für Schaden an Gebäuden.

14.15 Uhr "Bauen auf kleinen und schwierigen Grundstücken. Revitalisierung von Ortskernen, Möglichkeiten gemeinschaftlichen Bauens." Referent: Lothar Schiele, Freier Architekt, Energieberater, Ellwangen, Mitglied der Regionalen Initiative zur Reduzierung des Flachenverbrauchs im Ostalbkreis.

15 Uhr Vortrag "Zukunftsorientiertes Bauen, energiesparend und barrierefrei." Referent: Willi Kruppa, Freier Architekt, Energieberater, Mögglingen.

Es gibt Kaffee, Kuchen und Kaltgetränke.
Vor, zwischen und nach den Vorträgen ist Zeit zur Diskussion und zum Informationsaustausch mit den Referenten. Weitere Infos: http://www.diedorfmuehle.de/
© Stadt Aalen, 12.05.2004

Klappe, die 1. zeigt...

am Donnerstag, 13. Mai 2004 und am Dienstag, 18. Mai 2004 um 20.30 Uhr sowie am Sonntag, 16. Mai 2004 und Montag, 17. Mai 2004 um 18 Uhr im Filmpalast Aalen den Film: Eierdiebe (Tragikomödie, Deutschland 2003, Regie: Robert Schwentke, 82 Minuten) Als der junge Student Martin mit Hodenkrebs im Krankenhaus landet, gerät er in die Fänge der "Eierdiebe": Götter in Weiß schnippeln bedenkenlos an ihm rum. Ihrem Standard-Spruch "Bei uns sind Sie in guten Händen" - glaubt man immer weniger. Nicht nur mit Martins Gesundheit geht es bergab, auch die Menschenwürde leidet heftig: Mittlerweile ist er nur noch "der Hoden". Nach der ersten Chemotherapie passt sich auch seine Frisur den anderen Glatzen an. Doch zum Glück gibt es auch auf der Krebsstation Freunde. Gemeinsam nehmen sie den Kampf gegen die Herzlosigkeit des Gesundheitsbetriebes auf. Mit atemberaubend schwarzem Humor macht Schwentke den Horrortrip einer Krebserkrankung einfühlsam und ohne Rührseligkeiten erfahrbar... Weitere Informationen: Filmpalast Aalen. Telefon: 07361 955512 oder im Internet: www.kulturkueche-online.de