Aktuelle Nachrichten aus der Lokalen Agenda 21 in Aalen

Der Energietisch trifft sich

Der Energietisch "Behagliches und energiesparendes Wohnen" trifft sich am Donnerstag, 29. April 2004 um 19 Uhr im Energieberatungszentrum „Die Dorfmühle“ in Unterkochen.

Thema des Treffens ist die Vorbereitung weiterer Aktionen der Öffentlichkeitsarbeit zu energiepolitischen Themen in Aalener Stadtteilen.

Das Team der Dorfmühle trifft sich am $(tetxt:b:Dienstag, 4. Mai 2004)$ um 18 Uhr zu einem Austausch über aktuelle Themen und Projekte.

$(tetxt:b:Kammerspiel um Lust und Leiden)$
Das Agendaprojekt Klappe, die 1. zeigt am $(tetxt:b:Donnerstag, 29. April 2004 und am Dienstag, 4. Mai 2004)$ um 20.30 Uhr sowie am $(tetxt:b:Sonntag, 2. Mai 2004 und Montag, 3. Mai 2004)$ um 18 Uhr im Filmpalast Aalen den Film: Die Träumer (Drama, England, Frankreich, Italien 2003, Regie: Bernardo Bertolucci, 116 Minuten).

Wir schreiben das Jahr 1968. Vor der Pariser Cinemathèque wird heftig gegen die politische Entlassung des Leiters Henri Langlois protestiert. Unter den Demonstranten der junge Amerikaner Matthew, die hübsche Isabelle und ihr Bruder Theo. Das Trio versteht sich sofort prächtig. Spontan laden die Geschwister den Studenten in die großbürgerliche Wohnung ein. Die Eltern wollen verreisen. Beste Voraussetzungen also für allerlei ungestörte Begegnungen der sinnlichen Art. Zunächst amüsieren sich die drei Träumer mit Erraten und Nachspielen von Filmzitaten, diskutieren eifrig über die kulturelle Gretchenfrage nach dem besten Kino-Komiker („Chaplin oder Keaton?“) und Gitarristen („Clapton oder Hendrix?“) oder genießen den elterlichen Weinkeller.

Bertolucci inszeniert sein Kammerspiel um Lust und Leidenschaft mit stilistischer Brillanz und Leichtigkeit...

Weitere Informationen: Filmpalast Aalen. Telefon: 07361 955512 oder im Internet: www.kulturkueche-online.de.

Weitere Auskünfte zur Lokalen Agenda 21 in Aalen erhalten Sie bei Friedrich Erbacher im Agenda-Büro der Stadt Aalen, Telefon
07361 52-1333 oder im Internet: www.aalen.de/agenda21.
© Stadt Aalen, 28.04.2004