Aktuelle Nachrichten aus der Lokalen Agenda

Das Agendaprojekt „Klappe, die 1.“ zeigt am Donnerstag, 2. Februar und Dienstag, 7. Februar um 20 Uhr, Freitag 3. Februar und Montag, 6. Februar um 17.30 Uhr sowie am Sonntag, 5. Februar 2006 um 17.30 Uhr und 20 Uhr im Kinopark Aalen den Film:

„Die chinesischen Schuhe“

Deutschland 2004
Regie: Tamara Wyss, 104 Minuten.



Das Leben ist ein langer ruhiger Fluss. Dies suggeriert letztendlich auch die filmische Dokumentation einer Flussfahrt auf dem durch China fließenden Jangtse. Dafür hat sich Filmemacherin Tamara Wyss auf die Spuren ihrer Großeltern begeben, die als Diplomaten vor über 80 Jahren durch die „Drei Schluchten“ unterwegs waren. In „die chinesischen Schuhe“ konfrontiert sie das Gestern mit dem Heute. Einen Kommentar spart sie sich. Den sprechen die vor der Beendigung des weltgrößten Staudammprojektes gedrehten Bilder nämlich selbst.


Weitere Informationen: Kinopark Aalen, Telefon: 07361 955512 oder im Internet: www.kulturkueche-online.de
© Stadt Aalen, 01.02.2006

5. Infotage Energie

Interessierte Bürgerinnen und Bürger können sich vom Freitag, 3. bis Sonntag, 5. Februar 2006 im Foyer des Aalener Rathauses über Möglichkeiten zur Nutzung regenerativer Energien und Energieeinsparung informieren. Organisiert wird diese kostenfreie Informationsveranstaltung vom Grünflächen- und Umweltamt der Stadt Aalen gemeinsam mit den Energietisch- Projektgruppen der Aalener Lokalen Agenda 21. Die offizielle Eröffnung der 5. Infotage Energie findet am Freitag, 3. Februar 2006 um 18 Uhr durch Bürgermeister Manfred Steinbach im kleinen Sitzungssaal des Rathauses Aalen statt. Danach referiert Dr. Hermann Scheer zum Thema „Die Zukunft der Energieversorgung in Deutschland“. Abschließend besteht im Rathaus-Foyer die Möglichkeit zum Rundgang durch die Ausstellung. Die Ausstellung selbst ist geöffnet am Samstag, 4. Februar 2006 von 9 Uhr bis 16 Uhr und am Sonntag, 5. Februar 2006 von 10 Uhr bis 16 Uhr. Während der gesamten Ausstellung stehen für alle ausgestellten Themen Energieberater aus Handwerk, Architekten, Verbraucherzentrale etc. und umweltengagierte Bürger zur Deckung des Informationsbedarfs bereit. Ergänzt wird die Ausstellung durch ein umfassendes Vortragsprogramm, das an beiden Tagen Informationen pur bietet. Das gesamte Ausstellungs- und Vortragsprogramm ist unter www.aalen.de abrufbar.