Angespannte Parkplatzsituation am Freitag

Gleich drei größere Veranstaltungen führen am Freitag, 19. November 2004 zu einer angespannten Parkplatzsituation um das Waldstadion, die Stadthalle und Greuthalle.

(© )
Zum einen erwartet der VfR Aalen in seinem Spiel gegen Jahn Regensburg 6 000 bis 8 000 Fußballfans. Zum anderen treten in der Stadthalle „The Chippendales“ auf und in der Greuthalle wird „Lord of the dance“ die Besucher begeistern.

$(text:b:Parkplätze „Greut“ und Stadthalle ausschließlich für Besucher der dortigen Veranstaltungen)$

Die Parkplätze „Greut“ und bei der Stadthalle sind abgesperrt und können nicht von Fußballfans für das Spiel VfR Aalen gegen Jahn Regensburg in Anspruch genommen werden. Sie stehen ausschließlich für die Besucher und Gäste der Veranstaltungen in der Greuthalle und Stadthalle zur Verfügung.

$(text:b:Zu Fuß oder mit dem ÖPNV ins Stadion)$

Stadtverwaltung und Polizei bitten deshalb, Parkplätze im weiteren Umkreis wie zum Beispiel die Parkhäuser in der Innenstadt zu nutzen und zu Fuß oder mit dem öffentlichen Personennahverkehr zum Stadion und zu den Veranstaltungen zu kommen. Parkplätze im engen Umfeld stehen nur beim Freibad in Unterrombach, auf dem Festgelände in Unterrombach, an der Fachhochschule oder im Stadionparkhaus zur Verfügung. Außerdem kann bei Trockenheit das Wiesengelände, Ausfahrt Westumgehung, zum Parken genutzt werden. Die Rombacher Straße ist stadtauswärts zwischen der „Fischerin“ und dem Stadionweg als Einbahnstraße ausgewiesen. Auf der rechten und linken Straßenseite können rund 350 Autos abgestellt werden.

$(text:b:Busparkplätze in der Anton-Huber-Straße)$

Zum Spiel zwischen dem VfR Aalen und Jahn Regensburg reisen viele Gruppen auch mit Bussen an. Busparkplätze sind in der Anton-Huber-Straße unmittelbar neben dem Stadion vorgesehen.


© Stadt Aalen, 19.11.2004