Antrittsbesuch von VfR-Sportdirektor Schupp bei OB Gerlach

Der neue Sportdirektor des VfR Aalen Markus Schupp hat sich heute im Aalener Rathaus vorgestellt. Oberbürgermeister Martin Gerlach begrüßte den ehemaligen Fußballprofi des FC Bayern und bekräftigte die gute Zusammenarbeit von Stadt und Verein. „Wir werden Sie auch künftig auf dem Weg in die zweite Liga unterstützen“, sagte Gerlach.

(© )
Auf jeden Fall sei die 2. Liga das mittelfristige Ziel des VfR, betonte der VfR Aufsichtsratsvorsitzende und Imtech-Direktor Johannes Moser. Zunächst gelte es, das Vertrauen in den Verein zu stärken. „Wir müssen glaubwürdig sein“, ergänzte Schupp und verwies auf die Jugendarbeit, eine seiner Arbeitsschwerpunkte.

Fünf bis sechs Jugendmannschaften könnten die Woche über ausschließlich auf halben Plätzen trainieren. „Da haben wir es schwer, den Eltern deutlich zu machen, dass wir es ernst meinen mit der Jugendförderung“, warb Schupp beim Oberbürgermeister um Unterstützung.

Dieser versprach, die Infrastruktur zu prüfen. Entlastung werde der neue Kunstrasenplatz im Greut bringen. Neben der Jugendarbeit wird sich Schupp unter anderem auch um die Trainerausbildung kümmern und nach der Fanbetreuung schauen.
© Stadt Aalen, 17.08.2011