ARD Themenwoche „Kinder sind Zukunft“: Aalen ist dabei

Auftaktveranstaltung am 14. April 10 bis 13 Uhr

Zum Auftakt der ARD-Themenwoche „Kinder sind Zukunft“ veranstalten zahlreiche Organisationen der Kinder-, Jugend- und Familiepflege in Deutschland einen gemeinsamen Aktionstag. Sie laden Bürger ein, sich über ein vielfältiges Angebot aus erster Hand zu informieren.

Auch Aalen ist dabei: Zehn katholische und alle fünf städtischen Kindergärten sowie das städtische „Haus der Jugend“ haben eine bunte Palette an Aktionen, Informationen, Spiel und Spaß vorbereitet und stellen sich aus diesem
Anlass einer breiten Öffentlichkeit vor. Am Samstag, 14. April 2007 von 10 bis 13 Uhr sind alle eingeladen, sich beim „Tag der offenen Tür“ über das vielfältige Angebot in Aalener Tageseinrichtungen zu informieren, für die Kinder warten tolle Überraschungen zum Mitmachen.

$(text:b:Präsentation der katholischen Kindergärten)$

Die zehn Kindergärten der Katholischen Gesamtkirchengemeinde Aalen präsentieren sich zentral in den Kindergärten St. Franziskus, Fahrbachstraße 20, und St. Josef, Friedrichstraße 53, die stellvertretend für die katholischen Einrichtungen von Aalen geöffnet haben.

In beiden Kindergärten kann man sich ein Bild machen, wie der Orientierungsplan in der pädagogischen Arbeit umgesetzt wird. Außerdem sind die Besonderheiten der katholischen Einrichtungen zu erfahren. Für Fragen steht qualifiziertes Fachpersonal zur Verfügung.

Für die Kinder sind an diesem Tag vielfältige Möglichkeiten geboten, das Bildungs- und Erfahrungsfeld der Sinne zu erleben.

Fühlstraßen, Tastkästen und Riechdosen laden zum aktiven Prozess des Wahrnehmens im Kindergarten St. Josef ein. Experimente der Kinder mit Elektrizität, Magneten und Wasser, Beobachtungen und Erforschen mit Lupen und Mikroskopen unterstützen den Prozess des Denkens und regen die Kinder an, selbsttätig weiter in Aktion zu treten. Einen „Durchblick“ der besonderen Art bekommen die Kinder beim kreativen Erstellen einer Farbbrille, die sie dann auch mit nach Hause nehmen dürfen.

Der Kindergarten St. Franziskus steht an diesem Tag für die Kinder ganz im Zeichen einer Kreativ- und Klangwerkstatt. Mit verschiedensten Zufallstechniken können die Kinder eigene Kunstwerke entstehen lassen. Mit vielfältigen Materialien aus der Natur wird die Phantasie der Kinder angeregt und sie können kreativ tätig werden. Den individuellen Gestaltungen und ästhetischen Lernprozessen der Kinder werden wir besonderen Raum geben, damit sie sich mit unterschiedlichen Mittel mit Kunst und Musik schöpferisch auseinander setzen.

$(text:b:Präsentation der städtischen Kindergärten)$

Die fünf städtischen Kindergärten präsentieren sich zentral im Kindergarten Greut, Bischof-Fischer-Str. 135.

Der Kindergarten Greut feiert zudem in diesem Jahr sein „10-jähriges Jubiläum“: ein Grund mehr, die Pforten zu öffnen und über die Arbeit der Teams zu informieren. Die anderen Kindergärten der Stadt Zochental, Milanweg, Scheurenfeld Dewangen und HOKUSPOKUS Wasseralfingen nehmen dies ebenfalls gerne zum Anlass und präsentieren sich und ihre Bildungsbereiche im Rahmen des „Orientierungsplanes“ gemeinsam im Kindergarten Greut.

So können an der Geschmacksbar Obst und Säfte probiert und der Geschmackssinn getestet werden, ebenso wie im Kräutergarten, wo man frische Kräuter versuchen darf. „Sehen“, „Tasten“ und „Hören“ können die großen und kleinen Besucher mit verschiedenen Materialien wie Kaleidoskopen, in der „Sandwanne“, beim „Klangbaum“ und vielem mehr. Naturwissenschaftliche Experimente bietet unter anderem der „Wassertornado“, im „Rollenspielbereich“ stehen Schminken und ein „Kaspertheater“ auf dem Programm. Die „Bewegungsbaustelle“ lädt zum Klettern und Balancieren ein. Der Bereich „Zeichen- und Schriftkultur“ wartet mit Aktionen auf wie zum Beispiel dem „Buchstabenwürfel“, dem Drucken von Türschildern oder auch dem Gestalten von Kugel- und Fadenbildern. In der „Werkstatt“ dürfen Kinder einen Holzkreisel basteln, im „Bau- und Konstruktionsbereich“ können die Kinder sogar ein architektonisches Wunderwerk erstellen und der „Musikbereich“ lädt ein zum Tanzen und Musizieren. Es gibt aber noch jede Menge weiterer Überraschungen. Für Kaffee und Kuchen ist gesorgt.

$(text:b:Haus der Jugend)$

Das städtische Haus der Jugend, Friedhofstraße 8, öffnet ebenfalls zu diesem Tag seine Pforten und zeigt, was dort das Jahr über so alles geboten ist. Kinder und Jugendliche von sechs bis 15 Jahren können sich dort in der Holzwerkstatt handwerklich betätigen, jonglieren oder töpfern; die „wilde Rasselbande“ wartet mit verschiedenen Angeboten auf. Im „Tennie-Treff“ für Kinder von zehn bis 14 Jahren warten Angebote wie Pizzabacken, PC-Kurse, kreative Angebote und vieles mehr. Das „Jugendcafe“ steht Jugendlichen und Erwachsenen von 14 bis 27 Jahren zur Verfügung. Ein Schwerpunkt der Arbeit des Hauses der Jugend liegt auch in der Kooperation mit den Schulen. Kulturelle Veranstaltungen sind ebenfalls im Jahreskreislauf fest verankert. Die „Ferienbetreuung für Grundschulkinder“ ist ein bei den Aalener Grundschulkindern beliebtes und den Eltern sehr geschätztes Betreuungsmodell. Speziell für den Aktionstag haben sich die „HDJ-ler“ einiges einfallen lassen. So wird neben einer Kinderbetreuung von sechs bis zehn Jahren auch eine Ausstellung zu sehen sein, kreative Angebote in den unterschiedlichsten Bereichen runden diesen bunten Vormittag ab. Eine kleine Bewirtung wird ebenfalls angeboten.
© Stadt Aalen, 04.04.2007