Auftakt Internationales Festival 2011 mit JASMIN & YASEMIN

Am Donnerstag, 30. Juni 2011 um 19.30 Uhr spielt die Spiel- und Theterwerkstatt Ostalb im Kleinen Sitzungssaal im Aalener Rathaus das Stück „Jasmin & Yasemin.“ Um möglichst vielen Besucherinnen und Besuchern dieses interessante Theaterstück vorstellen zu können, ist der Eintritt kostenlos.

Das Projekt JASMIN & YASEMIN entstand durch die Initiative und finanzielle Förderung des Deutsch-Türkischen Netzwerks im Ostalbkreis (DTN), ein Zusammenschluss verschiedener kommunaler Einrichtungen und Organisationen.

Jasmin ist sechzehn und wohnt bei ihrer Oma in Freistatt. Jasmin träumt von einer Karriere als Popstar, denn Musik ist ihre große Leidenschaft. Ihr Freund heißt Benedikt, genannt Bull, und sein Hobby ist Fußballspielen. In der Clique von Bull gibt es ein paar Freunde, die ziemlich ausländerfeindlich sind – und so sind es Bull und Jasmin ebenfalls. Yasemin ist ebenfalls sechzehn und wurde genau wie ihr älterer Bruder Kerim in Deutschland geboren. Ihre Familie stammt aus der Türkei und wohnt jetzt in Freistatt. Yasemin hört für ihr Leben gern Musik und will später mal eine angesagte Popsängerin werden. Kerim ist ein begeisterter Fußballspieler.

Beide, Jasmin und Yasemin hören die gleiche Musik, singen beide gerne und haben die gleichen Interessen. Trotzdem feinden sich Jasmin und Yasemin gegenseitig an. Jedes der Mädchen will die einzige „Jasmin“ sein und keine der Beiden will ihren Namen, ihre Hoffnungen und Träume und schon gar nicht ihr „Revier“ mit einer Anderen, einer Fremden teilen.

Als es zu einer gewalttätigen Auseinandersetzung zwischen den rivalisierenden Cliquen von Bull und Kerim kommt, ist der Moment gekommen, in dem sich die beiden Mädchen solidarisieren. Jasmin und Yasemin schließen Freundschaft, von der offiziell weder Bull noch Kerim etwas wissen darf.
© Stadt Aalen, 29.06.2011