Ausbildungsbeginn bei der Stadt Aalen

24 junge Erwachsene haben heute, 3. September 2007 bei der Stadtverwaltung Aalen ihre Ausbildung begonnen. Im Rahmen einer Einführungsveranstaltung wurden sie in Vertretung von Oberbürgermeister Martin Gerlach vom Ersten Bürgermeister der Stadt, Dr. Eberhard Schwerdtner und von Bürgermeister Manfred Steinbach, im Rathaus willkommen geheißen.

(© )
Dabei hob Dr. Schwerdtner hervor, dass es ein großes Anliegen von Verwaltung, Gemeinderat und Personalrat sei, so viele Ausbildungsplätze wie möglich zur Verfügung zu stellen. Die Stadtverwaltung biete eine qualifizierte Ausbildung. „Kommunalverwaltung ist eine faszinierende Aufgabe. Sie können dem Bürger an jeder einzelnen Stelle helfen.“
Die Ausbildung bei der Stadt habe Perspektive; vor allem, wenn man nach der Ausbildung mobil und flexibel sei.

Neben den für eine Stadtveraltung typischen Ausbildungsberufen im Büro- und Verwaltungsbereich wie zum Beispiel die Ausbildung im gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienst, als Verwaltungsfachangestellter, als Fachangestellter für Bürokommunikation oder auch als Bauzeichner wird im gewerblichen Bereich ein Forstwirt und ein Straßenbauer ausgebildet.
© Stadt Aalen, 03.09.2007
Weiter werden gleich sieben Anerkennungspraktikantinnen in den Kindergärten sowie im Haus der Jugend, im Jugend- und Nachbarschaftszentrum Weststadt und im Jugendtreff Street Meet in Wasseralfingen ausgebildet. In Verbindung mit der Berufsakademie Heidenheim werden ein „Bachelor of Arts, Fachrichtung Soziale Dienste“ im Jugend- und Nachbarschaftszentrum ausgebildet. Die Stadt Aalen beschäftigt zur Zeit insgesamt 48 Auszubildende.