Ausbildungsberuf "Bauzeichnerin und Bauzeichner"

(© Fotolia)

Allgemeines

Die Entwurfsskizzen der Architekten und Bauingenieure setzten die Bauzeichner in maßstabsgerechte
Zeichnungen, wie Grundrisse, Längs- und Querschnitte sowie Ausschnittzeichnungen um. Weiter müssen Teilpläne, Berechnungshinweise, Maßangaben und Beschriftungen angefertigt werden.
Folgende Kenntnisse werden bei der Ausbildung vermittelt:

  • Pausen, Beschriften und Anlegen von Zeichnungen
  • Anfertigen und Bemaßen von Handskizzen und Bleizeichnungen
  • Arbeiten mit verschiedenen Maßstäben
  • Teil- und Übersichtszeichnungen
  • Zeichnen in Projektionen und Konstruieren einfacher Durchdringungen
  • Erstellen von CAD-Zeichnungen
  • Kennenlernen der DIN-Normen
  • Rechnen mit Formeln und nach Tabellen
  • Grundfertigkeiten der wichtigsten Bauhauptberufe
  • Voraussetzung für diesen Beruf ist Genauigkeit, räumliches
  • Vorstellungsvermögen, zeichnerisches Geschick.

Die Ausbildungsverträge werden in das Verzeichnis der Berufsausbildungsverhältnisse mit der staatlich anerkannten Berufsbezeichnung „Bauzeichner/-in“ bei der Industrie- und Handelskammer Ostwürttemberg in Heidenheim eingetragen.

Voraussetzungen
Voraussetzung für diesen Beruf sind Gewissenhaftigkeit und Zuverlässigkeit sowie handwerkliches Geschick Mittlere Reife oder sehr guter Hauptschulabschluss.



Einstellungsvoraussetzungen

Mittlere Reife oder sehr guter Hauptschulabschluss.

Bewerbung

Die Bewerbung richten Sie bitte an
Stadt Aalen
Personalamt
Marktplatz 30
73430 Aalen

Dem Bewerbungsschreiben sind folgende Unterlagen beizufügen:

  1. tabellarischer Lebenslauf

  2. a) bei Bewerbern, die den Hauptschulabschluss erwerben wollen, das Versetzungszeugnis der 8. Klasse;

    b) ggf. Zeugnisse über darüber hinaus besuchte Schulen

  3. ggf. Nachweis über eine Schwerbehinderung.

Bewerbungsschluss

30. September für den Ausbildungsbeginn im Folgejahr.

Ausbildungsbeginn und -dauer

Einstellungstermin: jährlich zum 1. September

Die Ausbildungsdauer beträgt 3 Jahre.

Die Ausbildung endet mit der Abschlussprüfung.
Zuvor ist im 2. Ausbildungsjahr eine Zwischenprüfung abzulegen.

Ausbildungsablauf / -inhalt

1. Praktischer Teil
Die praktische Ausbildung erfolgt entweder beim Stadtplanungsamt (Fachr. Hochbau) bei städtebaulichen
Planungen, bei der Gebäudewirtschaft (Fachr. Hochbau) Planung von Gebäuden oder beim Tiefbauamt (Fachr. Tiefbau) bei der Planung von Kanalisationen, Kläranlagen und Straßen. Weitere Kenntnisse werden bei Baustellenbesuchen erworben.

2. Theoretischer Teil
1. Jahr Vollzeitschule an der Berufsfachschule in Aalen


2. + 3. Jahr berufsbegleitender Unterricht an der Gewerblichen Berufsschule Aalen


Zwischenprüfung im 2. Ausbildungsjahr
Abschlussprüfung im 3. Ausbildungsjahr

Hinweis gem. § 11 Abs. 2 Landesdatenschutzgesetz:

Ihre persönlichen Daten werden wegen der großen Zahl von Bewerbern gespeichert und zum Teil automatisch bearbeitet.

Grundlage der Datenerhebung ist § 11 Abs. 1 Landesdatenschutzgesetz.

Weitere Informationen

Personalamt der Stadt Aalen
Frau Muratoglu
Telefon 07361 52-1235
ausbildung@aalen.de

Downloads