Ausstellung des Elektroausbildungszentrums im Aalener Rathaus

Auf dem Gebiet der Erstellung von innovativen Bildungsmedien zu modernen Technologien genießt das Elektro-Ausbildungszentrum Aalen e.V. (EAZ) seit vielen Jahren in der Fachwelt und den Ministerien einen sehr guten Ruf.

(© )
Dies dokumentieren erneut zwei erfolgreich abgeschlossene Projekte, die am $(text:b:Mittwoch, 16. Januar 2008)$ in der Zeit von 9 bis 16.30 Uhr im Aalener Rathaus präsentiert werden. Bereits am Vorabend am $(text:b:Dienstag, 15. Januar 2008)$ um 19 Uhr werden diese Projekte auch in einer Vortragsveranstaltung im Eingangsfoyer erläutert.

Im Projekt „Von der Idee zum Produkt“ (VIP) wurde ein Leitfaden für Entwickler in kleinen und mittleren Unternehmen erarbeitet. Dieser soll mit dazu beitragen, dass die Kreativität und das Know How in kleinen und mittleren Unternehmen stärker genutzt wird, um eigene Produktentwicklungen erfolgreich durchzuführen.

Das zweite Projekt „Intelligentes Wohnen in der Zukunft“ beschäftigt sich mit den Themen der innovativen Gebäudetechnik. Oft lässt sich schon mit geringem Aufwand eine Steigerung des Wohnkomforts und der Sicherheit erreichen. So wird nicht nur das steigende Bedürfnis an Komfort befriedigt, sondern auch die Möglichkeit des längeren Wohnens im häuslichen Umfeld mit zunehmendem Lebensalter unterstützt. Hauptthemen sind Gebäudeautomation, Sicherheitstechnik, Heizung/Lüftung, Elektroinstallation, Kommunikationstechnik und das Kostenmanagement.

Das Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg und die Europäische Union haben mit einer finanziellen Förderung die Arbeiten unterstützt. Entscheidend zum Erfolg der Projekte haben innovative Unternehmen der Region beigetragen, die Ihr Know How, ihre Ideen und ihre Mitarbeit eingebracht haben. Nur so war es möglich, die Inhalte praxisgerecht, leicht verständlich und auf die Bedürfnisse der Zielgruppe zugeschnitten zu erstellen.


© Stadt Aalen, 07.01.2008