B 29-Sperrung zwischen Essingen und Aalen wird verlängert

Seit dem vergangenen Sonntag ist die B 29 zwischen Essingen und Aalen für den Verkehr wegen Belagsarbeiten voll gesperrt. Nach dem ursprünglichen Zeitplan sollte die Straße ab dem kommenden Samstag wieder befahrbar sein. Wie das Landratsamt Ostalbkreis jetzt mitteilt, muss die Sperrung verlängert werden.

„Im Laufe des Montagnachmittags kam nach dem Abfräsen des Asphaltbelags zwischen der Einmündung Daimlerstraße und dem Aalener Dreieck eine sehr poröse und bröselige bituminöse Tragschicht hervor“, so die Pressesprecherin des Landratsamts, Susanne Dietterle. „Wir mussten feststellen, dass diese Schicht nicht ausreichend tragfähig gewesen wäre und auch der Schichtenverbund mit den neuen bituminösen Schichten wäre nicht machbar.“

Die Bauleitung beim Geschäftsbereich Straßenbau des Landratsamts hat deshalb entschieden, dass die poröse Schicht mit einer Stärke von rund 4 cm abgefräst werden muss. Anschließend wird eine weitere Bitumenschicht eingebaut. Diese Mehrarbeiten führen zu einer verlängerten Bauzeit, weshalb die Kreisverwaltung mit einer Fertigstellung frühestens am kommenden Samstagabend, 24. August 2013 rechnet.
© Stadt Aalen, 21.08.2013