Begegnungsstätte ist den Menschen Heimat - Mitgliederversammlung zieht positive Bilanz

Die Begegnungsstätte Bürgerspital hat das Jahr 2007 erfolgreich abgeschlossen. Eine positive Bilanz zog die Mitgliederversammlung des Vereins unter Vorsitz von Oberbürgermeister Martin Gerlach. „Ich danke allen, die mit großem Engagement diese unverzichtbare Einrichtung im Herzen der Stadt möglich machen und mit Leben erfüllen“ sagte Gerlach und wünschte ein ebenso gutes Jahr 2008.

(© )
Die Begegnungsstätte am Spritzenhausplatz zählt durchschnittlich 1000 Besucher pro Monat. Das Programm ist beliebt und die Möglichkeit, dort in Gesellschaft Mittag zu essen wird gut angenommen. „Aber auch wir haben die Erhöhung der Mehrwertsteuer und der Energiekosten zu spüren bekommen“ berichtet der Leiter der Begegnungsstätte, Gerhard Forster. 5.000 € weniger Einnahmen im Vergleich zum Vorjahr wurden ausgeglichen durch Einsparungen bei den Programm- und Personalkosten und bei den Honoraren. „Wir merken, dass die Leute nicht mehr so viel Geld zur Verfügung haben und sparen müssen“, verweist Forster auf die rückläufigen Zahlen bei Ausflügen und Reisen.
Mit einem Etat von 197.000 Euro für das laufende Jahr hält der Verein an Bewährtem fest. Das neue Kursprogramm liegt vor. „Ich hoffe, dass vielen älteren Mitbürgern dieses Haus im Zentrum Aalens auch künftig Heimat ist“ unterstreicht Forster und dankt für die ideelle und finanzielle Unterstützung der Stadt.
© Stadt Aalen, 04.08.2008