Besuch der Firma imakomm AKADEMIE

Oberbürgermeister Martin Gerlach besuchte mit Wirtschaftsförderer Wolfgang Weiß die Firma imakomm AKADEMIE. Diese ist mittlerweile für weit mehr als 250 Kommunen im süddeutschen Raum tätig.

(© )
Die imakomm AKADEMIE betreut Projekte im Bereich Markt- und Standortanalysen, City- und Stadtmarketing, Wirtschaftsförderung, Vergnügungsstättenkonzeptionen bis hin zu umfassenden kommunalen Masterplänen. Hervorgegangen aus dem Institut für Marketing und Kommunalentwicklung - IMAKOMM - haben im Jahre 2004 Prof. Dr. Holger Held und Dr. Peter Markert die imakomm AKADEMIE GmbH gegründet. Mittlerweile beschäftigt das Unternehmen sechs Mitarbeiter.

Neben der Projektarbeit kümmert sich das Unternehmen auch um gezielte Forschungsarbeit. Aktuell beschäftigt sich die imakomm AKADEMIE mit dem Vorhaben „Erfolgsfaktoren einer wirkungsvollen Einzelhandels- und Standortsteuerung“. Das Ziel des Forschungsprojektes ist es, den Wirkungsgrad von "Einzelhandels- bzw. Standortkonzepten" als Instrumente zur gesamtstädtischen Steuerung der Einzelhandelsentwicklung sowie zur Stärkung zentralörtlicher Versorgungsbereiche anhand von Fallbeispielen zu überprüfen. Dafür wird die Region Nordschwarzwald untersucht. Vom Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg wird dieses Pilotprojekt gefördert. Oberbürgermeister Martin Gerlach freut sich über die erfreuliche Entwicklung der Firma im Wi.Z und wünscht der imakomm AKADEMIE weiterhin eine erfolgreiche Zukunft in Aalen.
© Stadt Aalen, 16.03.2011