Besucherbergwerk „Tiefer Stollen“ Aalen-Wasseralfingen

Saisoneröffnung am Samstag, 24. März 2007

(© )
Das beliebte Familienausflugsziel, das Besucherbergwerk „Tiefer Stollen“ in Aalen-Wasseralfingen auf der Schwäbischen Ostalb öffnet am $(text:b:Samstag, 24. März 2007)$ sein Stollenportal für die Besucher. Traditionell wird mit einer kleinen Feier im historischen Betsaal des heutigen Waldgasthofes „Erzgrube“ um 10 Uhr durch Oberbürgermeister Martin Gerlach die Saison 2007 eröffnet.

Dann heißt es wieder „Glück auf“, bevor die Besucher mit der Grubenbahn in die ehemalige Eisenerzgrube „Wilhelm“ einfahren. Nach einer informativen Diaschau über die Geschichte des Bergbaus im Aalener Raum geht es mit einem Führer 800 Meter weit in das Berginnere durch Stollen und Strecken zu Zeugnissen alter Bergmannskunst. Handgehauene Stollen und Schächte, eine Erzabbaukammer und ein Felsendom sind nur einige herausragende Besichtigungspunkte. Bei dieser Gelegenheit erfährt man auch, was es mit dem „Berggeist“ auf sich hat und was ein „Alter Mann“ ist.

Zur Saison 2007 wird der Führungsweg etwas verändert und ein spezielles Angebot mit kindgerechten Führungen entwickelt. Das Bergwerksteam hat in diesem Jahr wieder ein Kinderstück geschrieben und bietet mehrere Vorstellungen an.

Fast 1,2 Millionen Besucher haben seit der Eröffnung im September 1987 den „Tiefen Stollen“ besichtigt. Im vergangenen Jahr fuhren annährend 50 000 Besucher in das Bergwerk ein. Dazu kommen 4 000 Personen, die an einer Sonderführung abseits der allgemeinen Besichtigungsroute teilnahmen und einen Hauch von Abenteuer spüren konnten und 6 300 Patienten, die fast 93 000 Heilstollentherapien in der besonders reinen Luft des Bergwerks absolviert haben.

$(text:b:Öffnungszeiten:)$ Montag bis Sonntag. Montag Ruhetag, Feiertage geöffnet. Einfahrten von 9 bis 12 und 13 bis 16 Uhr.

$(text:b:Info und Anmeldung:)$ Erzhäusle 1, 73433 Aalen-Wasseralfingen, Telefon: 07361 970249, Fax: 07361 970259, E-Mail: tiefer-stollen@aalen.de, www.bergwerk-aalen.de.
© Stadt Aalen, 15.03.2007