Betreuungsgutschein

Eine gute Nachricht für Familien mit geringerem Einkommen: Die Stadt Aalen gewährt, wenn die Voraussetzungen erfüllt sind, für die Elternbeiträge des Kitabesuches einen „Betreuungsgutschein“.

Zum Kindergartenjahr 2012/2013 wurde die städtische Familienförderung um eine weitere, wichtige soziale Leistung ergänzt: Familien, deren Kinder ihren Hauptwohnsitz in Aalen haben, erhalten einen jährlichen Zuschuss zu den Kita-Gebühren in Höhe von 120 Euro. Voraussetzung ist, dass die Eltern vom Geschäftsbereich Jugend und Familie des Landratsamtes Ostalbkreis nur einen Zuschuss zum Elternbeitrag erhalten, also einen Eigenanteil entrichten müssen.

Als „Eigenanteil“ zählt nicht das Mittagessen in der Kita, dieses muss als „häusliche Ersparnis“ generell immer von den Eltern übernommen werden. Die Kosten des Mittagessens können für bedürftige Familien gegebenenfalls über das „Bildungs- und Teilhabepaket“ gefördert werden. Auskünfte zum Bildungs- und Teilhabepaket erteilt das Job-Center, Telefon: 07361 980-170. Familien, die den Elternbeitrag bereits in voller Höhe vom Landratsamt erstattet bekommen, können natürlich nicht den Betreuungsgutschein zusätzlich in Anspruch nehmen.

Auskünfte zur Bezuschussung des Elternbeitrags für Kindertageseinrichtungen erteilt der Geschäftsbereich Jugend und Familie des Landratsamtes Ostalbkreis, Telefon: 07361 503-1525, Informationen zum Betreuungsgutschein erteilt das Amt für Soziales, Jugend und Familie der Stadt Aalen, Telefon: 07361 52-1249 oder 52-1250.

Kriterien zur Ausstellung des Betreuungsgutscheins der Stadt Aalen

  1. Betreuungseinrichtung:

    Der Betreuungsgutschein wird für den Besuch einer Kindertageseinrichtung zur Betreuung von Kindern ab 0 Jahren bis zum Schuleintritt gewährt („Kindergarten“ bzw. „Krippe“, unabhängig von der Öffnungszeit). Die Einrichtung muss in die örtliche Bedarfsplanung aufgenommen sein und eine gültige Betriebserlaubnis aufweisen.

  2. Höhe und Dauer der Förderung:

    Der jährliche Zuschuss der Stadt Aalen beträgt für jedes anspruchsberechtigte Kind
    120 €.

    Der Betreuungsgutschein gilt jeweils für den Zeitraum eines „Kindergartenjahres“ (01.09. bis 31.08. des Folgejahres). Er ist daher für jedes Kindergartenjahr wieder neu zu beantragen.

  3. Berechtigter Personenkreis:

    Anspruchsberechtigt sind Familien, deren Kinder ihren Hauptwohnsitz in Aalen haben.

    Gefördert werden Familien in besonderen finanziellen Notlagen, die wirtschaftliche Jugendhilfe beim Landratsamt Ostalbkreis nur in Form eines Zuschusses zum Elternbeitrag erhalten, also einen Eigenanteil tragen müssen.

  4. Antragsverfahren:

    Für die Ausstellung des Betreuungsgutscheines ist das Amt für Soziales, Jugend und Familie der Stadt Aalen zuständig. Der Betreuungsgutschein gilt frühestens ab dem Monat der Antragsstellung.

    Bei der Antragsstellung ist ein Bescheid des Landratsamtes Ostalbkreis, Geschäftsbereich Jugend und Familie vorzulegen, aus dem hervorgeht, dass ein Eigenanteil am Elternbeitrag zu tragen ist.

    Der Betreuungsgutschein kann anschließend von den Eltern in einer der unter Ziff. 1) genannten Kitas, bzw. beim jeweils zuständigen Träger (z. B. Kirchengemeinde), eingelöst werden. Der Gutscheinbetrag wird von der Stadt Aalen direkt mit dem jeweiligen Träger der Kita abgerechnet. Die Eltern zahlen nur noch den um den Gutscheinbetrag reduzierten Elternbeitrag. Sollte der Gutschein während des Kindergartenjahres nicht mehr in voller Höhe eingesetzt werden können, muss der Restbetrag leider verfallen.