Bildungspatentandems sind starke Teams

Im Rahmen des Projekts „Wir für uns in Aalen“ haben die Caritas Ost-Württemberg und die Stadt Aalen einen erlebnispädagogischen Tag für Bildungspaten und ihre Patenkinder organisiert.

(© )
Unter dem Motto: „Ein Tag am Fluss“ wurde unter fachkundiger Leitung des Erlebnispädagogen Oliver Eyth das Rottal durchwandert und Natur hautnah erlebt.

Für viele Kinder war es das erste Mal, dass sie den heimischen Wald, die Bäche und Sümpfe mit allen Sinnen erleben durften. Dabei war auch Mut und Abenteuerlust gefragt, weil die Bildungstandems so manche schwierige Teamaufgabe erfüllen mussten. „Unser Ziel wurde erreicht“, fasst Eva-Maria Markert von der Caritas zusammen – „neue Stärken und ungeahnte Talente wurden gegenseitig entdeckt, die so bisher nicht gesehen wurden“.

Bildungspaten sind ehrenamtlich in den Familien tätig, um Kinder in der Schule und im Alltag zu unterstützen. Vor allem bei Kindern mit Migrationshintergrund sieht der Integrationsbeauftragte der Stadt Aalen, Michael Felgenhauer, einen erhöhten Bedarf.

Mit dem erlebnispädagogischen Tag wurde das Vertrauensverhältnis der Patentandems gestärkt, Mut für neue Aufgaben gemacht und miteinander Freude und Spaß erlebt. An eine Fortsetzung ist gedacht, wobei der Bedarf an ehrenamtlichen Bildungspaten weiterhin sehr groß ist. Wer an dieser Form des ehrenamtlichen Engagements interesse hat, wende sich bitte an die CaritasFreiwilligen-Agentur in Aalen, Eva-Maria Markert, Telefon: 07361/59048.
© Stadt Aalen, 22.06.2011