Blutspender geehrt

Insgesamt 157 Mehrfachblutspenderinnen und Mehrfachblutspender aus Aalen ehrte Oberbürgermeister Martin Gerlach am Mittwoch Abend, 7. Februar im Rathausfoyer für, so Gerlach, ihren Dienst am Nächsten. Er dankte für das vielmalige Blutspenden und sprach seine Anerkennung aus.

(© )
Oberbürgermeister Martin Gerlach konnte 83 Bürgerinnen und Bürger aus der Gesamtstadt auszeichnen, die im vergangenen Jahr zehn Mal Blut spendeten. 47 Personen erhielten ihre Auszeichnung für 25-maliges Blutspenden. Für 50-maliges Blutspenden wurden 16 Blutspenderinnen und Blutspender geehrt und 16 Personen haben 75 Mal gespendet. Werner Ceh aus Aalen, Hermann Teuber aus Dewangen und Rudolf Schaupp spendeten bereits 100 Mal und 125 Mal ging Karl-Heinz Duda zur Blutspenderehrung. Er ist einer von 33 Spendern aus ganz Baden-Württemberg, der für 125-maliges Blutspenden ausgezeichnet wurde.

„Ich möchte Ihr vorbildliches Bürgerverhalten ins rechte Licht rücken und hoffe, dass Ihr Beispiel viele andere Mitbürger ermuntert, für das Gemeinwohl ein wenig Blut zu lassen“, so Gerlach weiter. „Unsere Gesellschaft braucht Menschen wie Sie.“

In seinen Dank schloss er auch die vielen ehrenamtlichen Helfer des Deutschen Roten Kreuzes ein, welche die mehrmals jährlich stattfindenden Blutspendetermine durchführen. Dessen Ortsvereinsvorsitzender Matthias Wagner aus Aalen erinnerte in seinem Grußwort daran, wie lebensnotwendig Spenderblut sein könne.

Die Blutspenderehrung wurde von einem Bläserensemble der Musikschule Aalen unter der Leitung von Robert Wahl musikalisch umrahmt.
© Stadt Aalen, 07.02.2007