Bürgermeister Fehrenbacher empfängt Gönnerin der Aalener Rheumaliga

Bürgermeister Wolf-Dietrich Fehrenbacher hat am vergangenen Freitag Martha Maier, die zu den Gründungsmitgliedern der Aalener Rheumaliga gehört, in seinem Dienstzimmer im Aalener Rathaus empfangen.

(© )
Die 86-jährige reist auch heute noch regelmäßig mindestens einmal im Jahr von Bad Säckingen nach Aalen, um an der Hauptversammlung der Rheumaliga teilzunehmen. Die rund 400 Kilometer lange Strecke die rüstige Dame immer im Zug zurück.

„Die Rheumaliga in Aalen ist mein ein und alles“, brachte Maier ihre Verbundenheit mit ihrer früheren Wirkungsstätte zum Ausdruck. Bürgermeister Fehrenbacher zeigte sich hocherfreut über das große Engagement von Martha Maier, für die die Rheumaliga eine Herzensangelegenheit darstellt, und würdigte Sie als Vorbild für die jüngere Generation.

Peter Burk, ehemaliger Geschäftsführer der AOK Ostalb und Hugo Kuhn von der Aalener Rheumaliga würdigten überdies Martha Maier als großzügige Gönnerin der Selbsthilfegruppe. Burk und Kuhn nahmen zudem den Besuch im Rathaus zum Anlass, dem Aalener Sozialbürgermeister die Anliegen der rund 1 600 Mitglieder der Rheumaliga Aalen vorzubringen.
© Stadt Aalen, 13.03.2008