Cervia ist Aalens 5. Partnerstadt

In einem Festakt im kleinen Sitzungssaal des Rathauses haben am Samstag, 7. Mai 2011 Oberbürgermeister Martin Gerlach und Roberto Zoffoli, Bürgermeister der italienischen Stadt Cervia die Partnerschaftsurkunde unterzeichnet.

(© )
Der kleine Sitzungssaal war bis auf den letzten Platz besetzt. Das Stadtoberhaupt konnte die Vize-Konsulin der italienischen Republik in Stuttgart, Miriam Altadonna, Landrat Klaus Pavel, Bundestagsabgeordneten Roderich Kiesewetter, Stadträtinnen und Stadträte sowie viele weitere Repräsentanten und interessierte Bürgerinnen und Bürger begrüßen. Aus Cervia war eine hochrangige Delegation angereist, begleitet von der Präsidentin des Kreistags der Provinz Ravenna, dem Ratspräsidenten Cervias und Vertretern des Gemeinderats.

Der Tag zur Besiegelung der Partnerschaft war nicht zufällig gewählt, einen Tag vor dem Jahrestag der Kapitulation Deutschlands und dem Ende des 2. Weltkrieges. Außerdem wird am Montag, 9. Mai, der Europatag gefeiert, nach dem ein Vereintes Europa für die Aufrechterhaltung friedlicher Beziehungen unerlässliche Voraussetzung ist.

„Wir feiern heute ein historisches Ereignis und setzen mit der Besiegelung unserer Partnerschaft einen Markstein auf dem Weg, den wir seit fünf Jahren miteinander gehen“ freute sich Oberbürgermeister Martin Gerlach. „Gleichzeitig fügen wir den Beziehungen zwischen dem Ostalbkreis und der italienischen Provinz Ravenna einen weiteren Mosaikstein hinzu. Die Stadträte unserer Städte haben der Ehe jeweils einstimmig das Ja-Wort erteilt. Das Ziel unserer Partnerschaft ist es, auf menschlicher Ebene Beziehungen zu knüpfen. Diese sind Voraussetzung für eine Zusammenarbeit in Kultur, Bildung, Wirtschaft, Politik, Sprache und Sport. Das Interesse an Beziehungen in der Bürgerschaft nach Cervia ist groß. Wir müssen nun gemeinsam den Boden bestellen, damit aus der Pflanze unserer Partnerschaft ein starker Baum erwächst. Davon werden auch die künftigen Generationen profitieren.“
© Stadt Aalen, 07.05.2011
Groß war das Interesse im kleinen Sitzungssaal an der Besiegelung der Partnerschaft.

Beitrag zum Europa der Bürger

Bürgermeister Zoffoli danke für die Einladung und den herzlichen Empfang in Aalen. „Durch unsere Partnerschaft zeigen wir, was Freundschaft bedeutet und tragen dadurch den europäischen Gedanken weiter. Wir sind Vorbild für andere und leisten einen Beitrag zum Europa der Bürger. Es ist unser gemeinsamer Wille, neue Sektoren der Zusammenarbeit zu erschließen und dadurch den Glauben, die Freiheit und den Frieden der Allgemeinheit zu fördern. Unser Ziel ist es, durch Austausch den Horizont der Bürgerinnen und Bürger zu erweitern, vor allem die Jugend spielt für uns eine wichtige Rolle. Freundschaft geht durch die Herzen und sie hinterlässt Emotionen, die dauerhaft sind.“ Die Vizekonsulin der italienischen Republik in Stuttgart, Miriam Altadonna, wies auf die große Bedeutung von Städten bei der Völkerverständigung hin. „Durch die persönliche Anteilnahme der Bevölkerung wird der Glaube an die europäische Gemeinschaft verstärkt. Möge Ihre Partnerschaft wachsen und gedeihen.“ Auch Landrat Klaus Pavel sprach von einer historischen Stunde. Als Träger der Gebietspartnerschaft mit der Region Ravenna habe der Ostalbkreis diese Städtepartnerschaft ersehnt. „Es ist etwas ganz besonderes, weil zwei Perlen ihrer Region eine Partnerschaft gründen. Cervia hat viel Geschichte und viel Modernes zu bieten als Stadt an der Adria. Aalen ist eine tolle, dynamische Stadt und Mittelpunkt im Kreis. Beide Städte passen ideal zusammen. Ich bin überzeugt, dass die Partnerschaft leben wird und sich die Menschen einbringen werden. Das Haus Europa wird zusammengehalten von Faszination und Begeisterung und diese entsteht aus dem Herzen. Dazu braucht man Verstand und Hand. Die Menschen sind Garanten des Friedens in Europa.“ Oberbürgermeister Gerlach überreichte symbolisch für die Dauerhaftigkeit und Beständigkeit der Partnerschaft einen 150 Millionen alten Ammoniten an seinen Amtskollegen Roberto Zoffoli. Abschließend trugen sich zur Feier des Tages Bürgermeister Roberto Zoffoli, der Ratspräsident von Cervia, Ercole Massari und Vizekonsulin Miriam Altadonna in das Goldene Buch der Stadt Aalen ein.