DAA in Aalen bietet Seminar zur Ausbildereignungsprüfung für Migranten an

Die Deutsche Angestellten Akademie (DAA) in Aalen hat dem städtischen Integrationsbeauftragten Michael Felgenhauer ein neues Seminarangebot für Migranten vorgestellt.

Am $(text:b:15. Juni 2010)$ beginnt ein berufsbegleitender Lehrgang, der beschäftigte Personen mit Migrationshintergrund auf die Ausbildereignungsprüfung (IHK) vorbereitet. Das Seminar ist speziell für zukünftige Ausbilder/-innen mit Migrationshintergrund konzipiert und bereitet gezielt auf die Prüfung vor. Es befähigt die Absolventen, in den Betrieben die Ausbilderfunktion zu übernehmen und so für Fachkräftenachwuchs zu sorgen. Die Seminarkosten übernimmt das Bundesministerium für Bildung und Forschung. Die Teilnehmer zahlen lediglich die IHK Prüfungsgebühr.

Im Gespräch mit der Projektverantwortlichen, Gisela Schaum, brachte der Integrationsbeauftragte zum Ausdruck, wie überaus wichtig das Ansinnen sei, weitere Ausbildungsplätze zu schaffen. Ein großes Potential liege hier insbesondere bei Migranten, die selbst einen Betrieb oder ein Unternehmen führen, aber bislang noch zurückhaltend sind, bei der Bereitstellung von Ausbildungsplätzen. Daher komme dieses Schulungskonzept der DAA zur rechten Zeit und die Stadtverwaltung Aalen unterstützt das Projekt sehr gerne.

Interessenten können bei der DAA unter der unten aufgeführten Adresse eine individuelle Beratung erhalten.

DAA Ostwürttemberg
Ulmer Str. 126, Aalen
Gisela Schaum
Telefon: 07361 3766-13
Email: $(link:m:gisela.schaum@daa-bw.de|gisela.schaum@daa-bw.de)$
$(link:e:http://www.daa-aalen.de|www.daa-aalen.de|_blank)$
© Stadt Aalen, 30.03.2010

Downloads