Dachsanierung am Rathaus Fachsenfeld

Die Arbeiten am Fachsenfelder Rathaus sind nahezu fertiggestellt. Nach kleinen Abschlussarbeiten soll das Gerüst voraussichtlich nächste Woche abgebaut werden.

(© )
„Das Dach des 1969 erbauten Gebäudes musste in den letzten Jahren immer wieder provisorisch geflickt werden“, erklärt Ortsvorsteher Jürgen Opferkuch. Das Eindringen von Niederschlagswasser in die Bücherei und einzelne Räume konnte dennoch nicht verhindert werden. „Wir sind sehr dankbar, dass der Gemeinderat im März dieses Jahres grünes Licht gegeben hat.“

Die Gesamtkosten belaufen sich auf 210 000 Euro. Insgesamt wurden seit Baubeginn im Juli 620 Quadratmeter Dachfläche erneuert. Dabei wurde zunächst das Unterdach bis auf die Holzschalung entfernt. Anschließend wurde ein neues winddichtes Unterdach und eine hinterlüftete Blecheindeckung aufgebracht. „Das neue Blechdach ist absolut dicht und langlebig. Dies wurde bei Unwettern bereits unter Beweis gestellt“ blickt Bauleiter Martin Mailänder optimistisch in die Zukunft.
© Stadt Aalen, 08.10.2009

Vermietung für PV-Anlage

513 Quadratmeter der Dachfläche wird von der städtischen Gebäudewirtschaft an einen Investor vermietet zur Installation einer Photovoltaik-Anlage mit 50 KWp. Die Stromerzeugung deckt den Verbrauch von rund 15 Haushalten. Im Rahmen der Sanierungsmaßnahmen wurde eine thermografische Untersuchung vorgenommen. Über der Bücherei wurde in Zuge dessen eine zusätzliche Wärmedämmung eingebaut.