Der Wirtschaftsbeauftragte informiert: Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum (ELR) – Jahresprogramm 2007

Das Ministerium für Ernährung und Ländlichen Raum schreibt das Jahresprogramm 2007 zum Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum (ELR) aus. Die Aufnahme in das Programm erfolgt in Form einer jährlichen Programmentscheidung des Ministeriums.

Die privat-gewerblichen Vorhaben können entweder mit Zuschuss oder in Form eines zinsverbilligten Darlehens mit gleichem Subventionswert gefördert werden. Die L-Bank bietet in Kooperation mit der KfW-Mittelstandsbank eine Vollfinanzierung aus einer Hand an. Während dies im Bereich der zinsverbilligten Darlehen bereits möglich war, hält die L-Bank mit dem „ELR-Kombidarlehen“ auch im Bereich der Zuschussförderung die Option für eine Vollfinanzierung zu den Konditionen des Unternehmerkredits der Kfw-Mittelstandsbank vor.

Die Aufnahme der privat-gewerblichen Projekte in das Jahresprogramm steht unter dem Vorbehalt einer Einzelfallprüfung im Rahmen des Bewilligungsverfahrens durch die L-Bank. Dabei ist unter anderem die Vermögens- und Ertragslage der antragstellenden Unternehmen und Unternehmer zu prüfen.

Anträge auf Aufnahme in das Förderprogramm können ausschließlich von Gemeinden bis $(text:b:Freitag, 27. Oktober 2006)$ gestellt werden. Wer also 2007 im Stadtgebiet Aalen und insbesondere in den Stadtbezirken in sein Unternehmen investiert und dadurch neue Arbeitsplätze schafft, kann beim Wirtschaftsbeauftragten der Stadt Aalen, Hartmut Bellinger, Telefon 07361 52-1131, ELR-Mittel beantragen.
© Stadt Aalen, 20.07.2006