Deutscher Kleinkunstpreis an Frank-Markus Barwasser

Am Sonntag, 30. November , 20 Uhr gastiert der Kabarettist Frank-Markus Barwasser – besser bekannt als Erwin Pelzig – in der Aalener Stadthalle. An diesem Abend wird er sein aktuelles Programm „Worte statt Taten“ vorstellen.

(© )
„Tragen Anarchos Karohemden? Bei Frank-Markus Barwasser sicherlich. Der Würzburger Kabarettist mit Journalismus-Bodenhaftung (Jahrgang 1960) hat seine fränkische Dreifaltigkeit aus dem geistigen Tiefflugakrobaten Hartmut, dem Genussverweigerer Dr. Göbel und eben Erwin Pelzig, den sympathischen Störenfried auf dem zweiten Bildungsweg, der den Cordhut als raffinierte Tarnkappe trägt, zu einem Mikrokosmos geformt, der überraschender und vor allem haltbarer ist als so manche echte Lebensgemeinschaft. Die hat längst die Grenze von der Schein-Welt ins Bewusst-Sein überschritten. Da wartet man eigentlich auf den Aufstand der Kreaturen gegen einen Schöpfer. Was ja auch irgendwie zu verstehen wäre: Frank-Markus Barwasser schubst seine Figuren mit zunehmender Präzision und Passion von einer Sackgasse in die nächste. Wo der feine Unterschied zwischen Daten und Taten in den Knautschzonen des fränkischen Weichmacher-Dialekts landet, wo das Wort „Aufgemerkt“ als stetes Signalfeuer dient und die Herrengelenktasche zu den letzten großen Geheimnissen des Daseins gehört, da sind Pelzig & Co zuhause“.

Am 29. Oktober erhält Franz-Markus Barwasser den Deutschen Kleinkunstpreis 2004 in der Sparte „Kabarett“.

Karten sind im Vorverkauf erhältlich beim Touristik-Service Aalen Telefon: 07361 52-2359 sowie bei der Buchhandlung Henne Wasseralfingen.
© Stadt Aalen, 29.10.2003