Die 37. Reichsstädter Tage sind eröffnet

Mit dem traditionellen Bieranstich haben Oberbürgermeister Martin Gerlach und BdS-Chef Claus Albrecht heute Vormittag die 37. Reichsstädter Tage eröffnet. Bei herrlichem Wetter benötigte das Stadtoberhaupt 3 Schläge, bis das kühle Bier spritzte und der Zapfhahn saß. Anschließend wurde Freibier an die Bürgerinnen und Bürger ausgegeben.

(© )
Oberbürgermeister Gerlach begrüßte auf der Bühne Bundes- und Landtagsabgeordnete, die Gäste aus den Partnerstädten, die Dezernenten und Stadträtinnen und -räte. "Bei Kaiserwetter dürfen wir die diesjährigen Reichsstädter Tage offiziell eröffnen. Gestern war die Stadt bereits zur Eröffnung des neuen Einkaufszentrums Mercatura mit Tausenden Menschen bevölkert. Die Stadt hat sich in den letzten Jahren prächtig entwickelt als Einkaufsstadt und als Wirtschaftsstandort. Daran können wir weiterarbeiten."

Claus Albrecht sprach anschließend im Namen des BdS und des Vereins Aalen City Aktiv. 24 Kapellen und Bands sowie 53 Gruppen und Vereine würden während der nächsten zwei Tage für beste Unterhaltung sorgen. Er wies auf den verkaufsoffenen Sonntag hin und lud alle herzlich ein. Die Partnerschaft zwischen Stadt und Bund der Selbständigen bei den Reichsstädter Tagen funktioniere von Beginn an prächtig und er ist überzeugt, dass dies auch noch lange so währen wird. Der Einzelhandel in Aalen lebe und bewege sich. Mit dem Mercatura sei gemeinsam ein weiterer Meilenstein erreicht worden.
© Stadt Aalen, 10.09.2011

Zwei Tage wird gefeiert

Mit einem bunten Progamm auf den Bühnen, mit Begegnungen der Freunde aus den Partnerstädten, mit Ausstellungen und dem verkaufsoffenen Sonntag gehen die Reichsstädter Tage heute und morgen weiter.