Die "Haecksen" in Aalen

Am Freitag, 27. Juni 2003 darf gelötet, programmiert, geschraubt und gespielt werden

Möglich macht´s die Haecksen-Werkstatt an der Fachhochschule Aalen. Den ganzen Freitag-Nachmittag lang sind fünf junge Frauen, die der bundesweiten Vereinigung „haecksen.org“ angehören, mit Aalener Mädchen dabei, hinter die offensichtlichen Dinge in Sachen Technik zu schauen:

Ein PC ist zwar sicher ein Wunderwerk – besteht aber primär aus einem Haufen Einzelteile und diese sind aus Plastik - und Plastik beißt nicht! Im Gegenteil, es lässt sich problemlos zusammenfügen, und zum Schluss steht das Wunderwerk PC wieder in seiner ganzen Pracht und voll funktionsfähig da!

Und wie war das mit all diesen mystischen Zeilen, die dafür sorgen, dass das Betriebssystem bootet und dass der PC tut, was er tun soll? Kein Problem für die Haecksen, die gemeinsam mit Mädchen eigene Programme mit der Programmiersprache Squeak schreiben und viel Spaß dabei haben wollen!

Für diejenigen, dies´s gern richtig handfest haben wollen, bietet die Fachhochschule einen Schweißkurs an, bei dem es richtig heiß zugehen wird!

Wer gerne filmt, fotografiert, Artikel schreibt, und jetzt auch noch lernen will, das Ganze digital aufzuarbeiten und online zu stellen, ist richtig bei der Haecksen-web-redaktion: Hier wird der ganze Nachmittag dokumentiert und für alle einsehbar ins Internet gestellt.

Neugierig geworden? Dann anmelden unter Telefon 07361 52-1137 oder 52-1138 oder online unter $(link:e:http://www.haecksen.org/werkstatt|www.haecksen.org/werkstatt|_blank)$ oder unter $(link:i:6770|www.aalen.de.|_top)$
© Stadt Aalen, 16.06.2003