Die Stadt Aalen qualifiziert Bürgermentoren – Informationsabend am Dienstag, 2. Oktober

Die Stadt Aalen möchte, dass sich noch mehr Menschen in Aalen ehrenamtlich engagieren. Um dies zu erreichen, sucht die Stabsstelle Bürgerschaftliches Engagement erfahrene Ehrenamtliche, die als Mentoren für Bürgerengagement mit ihren persönlichen Kompetenzen und Erfahrungen Dialogstifter, Brückenbauer, Vernetzer, Vorbilder und Vorreiter sind.

Grundidee des Bürgermentorats ist die Weiterentwicklung des Bürgerengagements durch engagierte Bürgerinnen und Bürger, die über ihre eigenen Interessen und die Anliegen von einzelnen Vereinen und Initiativen hinaus das Gemeinwohl in ihrer Kommune im Blick haben. Engagierte können sich in einem örtlichen Mentorenkurs zu Bürgermentorinnen und Bürgermentoren qualifizieren.

Friedrich Erbacher von der Stabsstelle Bürgerschaftliches Engagement: „Wir laden erfahrene und überzeugte Ehrenamtliche dazu ein, im Kreise Gleichgesinnter darüber nachzudenken, wie das Bürgerschaftliche Engagement in Aalen vorangebracht werden kann und die besten Ideen und Vorschläge gemeinsam anzupacken.“

Bürgermentoren/-innen
$(list:ul:unterstützen andere Engagierte als Brückenbauer~vernetzen ehrenamtliches Engagement~beraten Bürger, die sich neu engagieren wollen~betätigen sich als Türöffner bei Organisationen und Verwaltungen~begleiten neue Initiativen und Projekte von der Idee bis zur Umsetzung.)$

Das Bürgermentorenkonzept gibt es seit dem Jahr 2000. Es ist ein gemeinsames Projekt der Landesstiftung Baden-Württemberg und des Sozialministeriums. Das Paritätische Bildungswerk in Stuttgart ist mit der Ausbildung von Mentorentrainer/innen beauftragt. Die Mentorentrainer schulen ihrerseits vor Ort interessierte Bürger/innen in einem 40-stündigen Kurs zu Bürgermentoren. Aus Aalen haben letztes Jahr Monika Lechner als Ehrenamtliche und Friedrich Erbacher als Hauptamtlicher die Mentorentrainerausbildung absolviert. Sie begleiten als Tandem gemeinsam den Qualifizierungskurs in Aalen.
© Stadt Aalen, 26.09.2012

Inhalte der Qualifizierung

Der Bürgermentorenkurs ist kostenlos und umfasst acht Module. Der Kurs startet am $(text:b:Dienstag, 2. Oktober 2012 um 19 Uhr)$ mit einer unverbindlichen Informationsveranstaltung in der Volkshochschule Aalen. Der Kurs wird im Rahmen des Landesnetzwerkes Bürgerschaftliches Engagement mit finanzieller Unterstützung durch die Baden-Württemberg Stiftung gGmbH in Zusammenarbeit mit der Stabsstelle Bürgerengagement und Freiwilligendienste im Ministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familien, Frauen und Senioren Baden-Württemberg veranstaltet und durchgeführt. Inhalte der Qualifizierung sind u.a.: $(list:ul:Handlungsfelder im Bürgermentorat~Motive und Rahmenbedingungen für BE~lokale Engagementstrukturen~Dialog und Kommunikation (Gastreferentin: Eugenie Andres)~Projektmanagement (Gastreferent: Wolfgang Hollender)~Öffentlichkeitsarbeit (Gastreferent: Dr. Rainer Wiese))$ Der Kurs wird Anfang 2013 mit dem Mentorenzertifikat des Landesnetzwerks Bürgerschaftliches Engagement abgeschlossen. Aktive Bürgermentoren/-innen werden im Anschluss von der Stabsstelle Bürgerschaftliches Engagement vernetzt, beraten und unterstützt. Bürgermentoren gibt es landesweit, u.a. auch in Heidenheim und Schwäbisch Gmünd. Auch in Aalen wurden bereits im Jahr 2002 Bürgermentoren ausgebildet. $(text:b:Weitere Informationen und Kursanmeldung:)$ VHS Aalen e. V., Gmünder Straße 9, 73430 Aalen, Telefon: 07361 9583-0, $(link:e:http://www.vhs-aalen.de|www.vhs-aalen.de)$ siehe unter » Kurse » Wissen & Orientierung » Ehrenamt