Die Zeit läuft: Aktionen für „Aalener helfen Afrika“

Mit einer Uhrenauktion beteiligt sich das Uhren-, Schmuck- und Accessoire-Geschäfts C’est la vie
an der Aktion „Aalener helfen Afrika“. Sie schmücken jedes Handgelenk, die TW51 und die TW54 im Wert von 369 und 429 Euro, die Thorsten Klein von C’est la vie für die gute Sache zur Verfügung stellt.

(© )
Die schicken Chronometer der Firma TW Steel werden zum Höchstgebot versteigert. Es ist ganz einfach mitzubieten: Sie schicken Ihr Gebot per E-Mail an die Adresse: $(link:m:auktion@aalener-nachrichten.de|auktion@aalener-nachrichten.de)$ mit den Angaben, welche Uhr Sie ersteigern möchten und wie hoch Ihr Gebot ist. Nicht vergessen: Adresse und Telefonnummer. Wie Sie im Rennen liegen, können Sie im Internet täglich mitverfolgen. Unter $(link:e:http://www.szon.de/uhrenauktion|www.szon.de/uhrenauktion)$ können Sie sehen, wie hoch die Gebote sind. Die Versteigerung läuft bis $(text:b:Donnerstag, 10. Juni)$. Einen Tag vor Anpfiff der WM steht also fest, wer die Meistbietenden sind und über wie viel Geld sich die Aktion Aalener helfen Afrika freuen kann.
© Stadt Aalen, 27.05.2010

Torwandschießen

Die SZ-Torwand macht am $(text:b:Freitag, 4. Juni)$, von 10 bis 14 Uhr am Ellwanger Kaufland und am $(text:b:Donnerstag, 10. Juni)$, von 13 bis 18 Uhr am Aalener Rathaus Station. Bei sechs Treffern winkt ein Gewinn von 10.000 Euro. Zusätzlich geht eine Spende in derselben Höhe an das Hilfsprojekt „Wir helfen Afrika“. Anmeldungen sind direkt vor Ort möglich. Die Teilnehmer (jede Person kann einmal teilnehmen) geben sechs Schüsse, zuerst drei unten, dann drei oben, auf die Torwand ab. Geschossen wird mit dem offiziellen WM-Ball 2010. Aber auch bei weniger Treffern haben die Teilnehmer bereits die Chance auf schöne Preise, darunter original WM-Bälle. Sie werden unter den jeweils Besten der Region verlost. Die Teilnahme am Torwandschießen ist kostenlos.