Die Zunft der baden-württembergischen Nachtwächter und Türmer in Aalen

Das achte Treffen der Baden-Württembergischen Nachtwächter- und Türmerzunft findet am Dienstag, 5. und Mittwoch, 6. Januar 2010 in Aalen statt.

(© )
Der erste Zunftmeister Erich Bannholzer erwartet zu diesem Treffen 32 Nachtwächter, vier Türmer sowie eine Türmerin der noch jungen Zunft, die 2003 in Heidelsheim bei Bruchsal gegründet wurde. Ziel der Zunft sei es, die alte Tradition der Nachtwächter und Türmer zu erhalten und den so genannten „wilden Nachtwächtern“ Einhalt zu gebieten, sagte Bannholzer. Eine Besonderheit gebe es in Schaffhausen. Dort seien zwei Brüder Nachtwächter. Einer auf der Schweizer Seite und der andere auf der Deutschen Seite. Der Deutsche soll in Aalen bei der Zunftsitzung neu in die Zunft aufgenommen werden. Am Dienstag, den 5. Januar, stellen sich die Nachtwächter und Türmer am Marktbrunnen in der Aalener Fußgängerzone vor.
© Stadt Aalen, 30.12.2009
„Wir hoffen, dass die Aalener sich das Spektakel am Dienstag nicht entgehen lassen wollen und sich zahlreich am Marktbrunnen einfinden werden.“, sagte Karl Troßbach, Leiter des Touristik-Service Aalen. Die Veranstaltung beginnt um 16.45 Uhr und wird von der Bläsergruppe der Jugendkapelle Aalen und den Öhringer Turmbläsern musikalisch umrahmt. An Heilige Drei Könige werden die Nachtwächter und Türmer um 10 Uhr an einem ökumenischen Gottesdienst in der Stadtkirche teilnehmen und diesen mitgestalten. Danach ist ein Stadtrundgang durch die historische Innenstadt von Aalen geplant.