Eckart Dietz. Vom Liegen zum Fliegen Sonntagsführung am 29. September 2013

„Man muss sehen lernen“, so Eckhart Dietz. Wie das zu verstehen ist, erklärt der Künstler am Sonntag, 29. September um 14.30 in der Rathausgalerie. Persönlich führt er durch seine Ausstellung „Vom Liegen zum Fliegen“. Weitere Werke sind noch bis zum 27. Oktober 2013 in der Hauptstelle der Kreissparkasse Ostalb zu sehen.

(© )
Die Ausstellung umschreibt ein zentrales Thema des Gmünder Bildhauers: die Bewegung. In zahlreichen Varianten gelingt es Dietz den Stahl in rhythmisierte Schwingungen zu versetzen: Abstrahierte menschliche Figuren biegen sich über den stabilisierenden Sockel hinaus in den Raum, liegen in verschlungenen Windungen am Boden oder stehen in kubistisch anmutenden Formen hoch aufgerichtet da. Beinahe collagenartig sind die Figuren aus einfachen Grundformen zusammengesetzt und das mit einer Leichtigkeit, die scheinbar nicht zu der Härte von Metall passt. Doch fügt sich das nach Styropormodellen gegossene Material harmonisch dem komponierten Bewegungsfluss an.

Der Künstler, der auch selbst seine Stahlskulpturen zu gießen versteht, verbindet so das Leichte im Schweren. Die schwungvolle Leichtigkeit setzt Dietz auch in großformatigen Zeichnungen um: Mit kraftvollem Strich spielt er hier mit der Doppeldeutigkeit von Figur, Form und Farbe.
© Stadt Aalen, 24.09.2013

Öffnungszeiten:

Rathausgalerie Aalen Dienstag bis Sonntag von 14 bis 17 Uhr Weitere Informationen sind erhältlich beim Kulturamt der Stadt Aalen unter Telefon: 07361 52-1108 oder unter E-Mail: $(link:m:kunst@aalen.de|kunst@aalen.de)$

Downloads