Ein Scheibchen Aalen versenden

Der Fotowettbewerb „Aalen – so gesehen“ der Stadt Aalen zum Tag der offenen Tür im April war ein voller Erfolg. Die großartige Beteiligung hat alle Erwartungen übertroffen. Der Wettbewerb zeigte, dass sehr viele mit dem Foto in der Hand unterwegs sind und mit Begeisterung fotografieren. Aus mehr als 2.400 eingereichten Fotografien ermittelte eine achtköpfige Jury 35 Gewinnerfotos. Diese waren anschließend im Rathaus und der Kreissparkasse Ostalb ausgestellt und haben für viel Begeisterung gesorgt.

(© )
In Kooperation mit der Schwäbischen Post, Medienpartner des Fotowettbewerbs wurden von 12 ausgewählten Motiven Postkarten produziert. Die ungewöhnlichen Perspektiven und tollen Momentaufnahmen auf den Hochglanz-Karten sind der ideale Begleiter für einen kleinen Gruß - ob man jemandem etwas mitteilen möchte oder Freunden, Bekannten und Verwandten aus nah und fern einen besonderen Eindruck von Aalen verschaffen will.

Die Postkarten können einzeln zum Preis von 1,25 Euro oder als Motivkassette mit allen zwölf Postkarten zum Preis von 12,95 Euro erworben werden. Erhältlich sind die Postkarten und Motivkassetten beim Touristik-Service Aalen, dem SchwäPo-Shop und dem Servicecenter der Schwäbischen Post in der Bahnhofstraße (hier keine Einzelpostkarten).

Der Fotowettbewerb wurde organisiert vom Presse- und Informationsamt der Stadt Aalen und ermöglicht durch die Unterstützung von der Schwäbischen Post, der Kreissparkasse Ostalb, Foto Baur, Fink´s Restaurant Berliner Platz, Aalen City aktiv, den Stadtwerken Aalen und der Wohnungsbau Aalen.
© Stadt Aalen, 30.08.2011
Oberbürgermeister Martin Gerlach und Karl Troßbach nahmen den Scheck dankend entgegen.

Versteigerung für den guten Zweck

Als krönenden Abschluss hat die Stadtverwaltung nach Ende der Ausstellung die großformatigen Bilder versteigert. Getreu dem Wettbewerbsmotto „Aalen. So gesehen“ wird mit dem Erlös eine lokale Attraktion gefördert: der Verein Besucherbergwerk Tiefer Stollen e.V.. Oberbürgermeister Martin Gerlach und Karl Troßbach nahmen den Scheck über 247 Euro dankend entgegen. „Die Spende kann der Verein gut gebrauchen. Sie kommt der Neugestaltung des Spiel- und Aufenthaltsbereichs mit Grillstelle am Tiefen Stollen zugute. Diese Maßnahme wurde im Frühjahr fertiggestellt und stellt eine Aufwertung des Besucherbergwerks dar. Dadurch wird die Aufenthaltsqualität vor und nach der Fahrt unter Tage erhöht“ freut sich das Stadtoberhaupt als Vorsitzender des Vereins.